Anzeige
HomeJapan entdeckenDisneyland Tokyo und DisneySea erhöhen Preise für Gerichte

Steigende Kosten treffen den Freizeitbereich

Disneyland Tokyo und DisneySea erhöhen Preise für Gerichte

Auch in Japan spürt die Wirtschaft die Folgen der allgemeinen Teuerung. Zwar kennt man hier keine Inflation, wie sie in Europa in vielen Ländern zu finden ist, doch auch hier steigen Preise für Nahrungserzeugnisse und Zutaten für Lebensmittel.

Anzeige

Dies hat ab Anfang September Folgen für die Besucher der beiden Disney-Freizeiteinrichtungen in Japans Hauptstadt. Sowohl im Tokyo Disneyland als auch in DisneySea werden rund 80 Menüs zwischen 100 und 50 Yen teurer. Dies betrifft hauptsächlich Beilagen und die beliebten Snacks für zwischendurch.

Preise steigen ab September

Dabei hatte das Disneyland erst im letzten Jahr seine Ticketpreise zweimal angehoben, sodass ein Erwachsenen-Einzelticket in der Hochsaison nun satte 9.400 Yen (ca. 67,56 Euro) kostet.

LESEN SIE AUCH:  Tokyo Disneyland stellt eigene Pockys vor

Auch eine Maskenpflicht besteht weiterhin. Davon ausgenommen sind ab September Kinder, die das Grundschulalter noch nicht erreicht haben. Auch wenn man sich draußen aufhält und mindestens zwei Meter Abstand zur nächsten Person bestehen, darf die Maske abgesetzt werden.

Anzeige

Internationale Touristen kommen im Moment nur im Zuge eines betreuten Urlaubs nach Disneyland und DisneySea, wenn diese im Buchungspaket mit inbegriffen sind.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel