• Japan entdecken

Anzeige

Eindrücke aus Japan: Kenroku-en in Kanazawa

Der große japanische Garten Kenroku-en befindet sich in Kanazawa (Ishikawa Präfektur) und ist einer der drei schönsten Gärten in ganz Japan. Die anderen beiden sind der Kairaku-en in Mito (Ibaraki Präfektur) und der Koraku-en in Okayama.

Kenroku-en (兼六園) bedeutet soviel, wie “Garten der sechs Erhabenheiten”. Der Name rührt daher, dass bei der Gartenanlegung auf sechs Aspekte geachtet wurde: Weite, Ruhe, Kunst, Altehrwürdigkeit, Wasserquellen und beeindruckende Aussicht. Bei der Anfertigung eines Gartens ist es schon schwierig drei dieser Erhabenheiten zu berücksichtigen. Und vier oder fünf Aspekte gleichzeitig zu beachten, ist eine große Herausforderung.
Der Kenroku-en wurde 1676 für die Maeda Familie des Kaga-Clans konstruiert und ist seit 1871 öffentlich zugänglich.

Dieser Garten bietet zu jeder Jahreszeit eine beeindruckende und farbenfrohe Landschaft. Im Frühling blühen Pflaumen- und Kirschbäume und im Herbst erleuchten die verfärbten Blätter der Kirsch- und Ahornbäume. Im Winter werden an den größten und ältesten Bäumen Pfeiler und Seile errichtet, damit die schweren Äste nicht durch die Schneemassen belastet werden.

Außerdem bietet der Kenroku-en auch Teehäuser, Wasserfälle oder Hügel. Letztere schenken dem Besucher einen weiten Ausblick auf diese berühmte Landschaft.

Der Garten hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von 7 bis 18 Uhr, ab Oktober bis Ende Februar jedoch nur von 8 bis 17 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt beim Erwachsenen 310 Yen (ca. 2,70 Euro). Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren zahlen 100 Yen und Senioren ab 65 kommen kostenlos hinein.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan schlägt sanftere Töne gegenüber Russland und Nordkorea an

Im neuen jährlichen Bericht über Japans Außenpolitik, ist der Ton gegenüber Russland und Nordkorea deutlich sanfter geworden. Auch die Beziehungen zu China seien wieder...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück