Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Eindrücke aus Japan - Okinawa, Churaumi Suizokukan

Eindrücke aus Japan – Okinawa, Churaumi Suizokukan

Das Okinawa Churaumi Suizokukan ist das zweitgrößte Aquarium der Welt und Teil des Ocean Expo Parks.

Das Aquarium wurde 2002 neu eröffnet und erhielt seinen Namen – übersetzt »schönes Meeresaquarium« – durch einen landesweiten Wettbewerb zur Namensgebung. Und diesem macht es alle Ehre. „Chura“ heißt im Okinawa-Dialekt „schön“ und letztendlich hatte man das Gefühl, dass dieser Name nicht nur schlicht ist und einfach zu merken, sondern dass er auch das Wesen Okinawas widerspiegeln würde.

Mehr zum Thema:  Eindrücke aus Japan: Burg Odawara

Bis zur Eröffnung des Georgia Aquariums in Atlanta war es das größte Aquarium der Welt. Es hält aber auch heute noch einen Weltrekord. Die 22 Meter lange und 8,2 Meter hohe Glasscheibe des Hauptbeckens ist die größte Glasscheibe (Acrylglas) der Welt. Sie gibt einen beeindruckenden Blick frei auf das Becken, in dem sich unter anderem Walhaie und Mantarochen tummeln.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Walhaie und Mantarochen können derzeit weltweit in Gefangenschaft nur in drei bzw. vier Aquarien bewundert werden. Neben den größeren Meeresbewohnern, können außerdem seltene Tiefsee-Lebewesen und 70 verschiedene Korallenarten bestaunt werden. Zusätzlich zu der sorgfältig durchdachten Anordnung der Becken, gibt es außerdem wechselnde Ausstellungen, die dem Besucher weitere Informationen über das Leben im Meer um Okinawa näher bringen.

Weitere Informationen zum Aquarium findet ihr auf der offiziellen Webseite (englisch).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren