Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Eindrücke aus Japan - Okinawa, Taketomi-jima

Das Tropenparadies in Japan

Eindrücke aus Japan – Okinawa, Taketomi-jima

Korallenriffs, türkisblaues Wasser, weißer Sand und eine tropische Vegetation: Die kleine Insel Taketomi-Jinja in Okinawa ist ein wahrer Geheimtipp für Japanreisende.

Taketomi-Jima ist fast 6 km² groß und gehört zur Yaeyama-Inselgruppe, die neben Taiwan liegt. Bekannt ist die kleine Insel für ihre großen, besonders sauberen Sandstrände mit seichtem Wasser. Dort finden Besucher reichliche Meerestiere – von Seesternen über Seegurken bis hin zu kleinen Einsiedlerkrebsen.

Mehr zum Thema:  Eindrücke aus Japan – Okinawas Shisa

An den Stränden befindet sich außerdem der bei Touristen sehr beliebte „Hoshizuna“ (星砂), Sternensand. Weniger handelt es sich dabei wirklich um Sand, sondern um Überbleibsel von sternförmigen Krustentieren. Dennoch macht er sich gut als schönes Souvenir in kleinen Flaschen oder als Beschäftigung für Menschen, die am Strand lieber was zu tun haben, statt faul in der Sonne zu liegen.

Die Taketomi-Jima Insel in Okinawa
Weißer Sandstrand und türkisblaues Wasser auf der japanischen Insel Taketomi-Jima in Okinawa

Außerdem befindet sich auf Taketomi-Jima ein gut erhaltenes Dorf in der Bauart der Ryūkyū-Inseln, das mit seinen typischen Steinmauern und einem pittoresken Anblick einen weiteren Anziehungspunkt für Touristen bildet. Für Japanreisende bietet die kleine Insel in Okinawa’s Tropenparadies einen einzigartigen Rückzugsort, um sich vom Trubel der Großstädte zu erholen.

Für mehr Informationen bietet es sich an, die offizielle Webseite der Insel zu besuchen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren