• Japan erleben
  • Die Japanische Küche

FLOWERS BY NAKED verzaubert in Tokyo mit digitaler Blumenausstellung

Hanami – einer der berühmtesten Bräuche Japans und Volkssport zur Kirschblüte. Das beliebte Blüten betrachten ist fester Bestandteil der japanischen Kultur und findet seinen Höhepunkt in der Regel im März und April.

Neuerdings gibt es jedoch einen Ort in Japans Hauptstadt, an dem Urlauber bereits im Januar farbenprächtige Blüten bestaunen können – und das auf einzigartige Weise: Vom 29. Januar bis zum 3. März 2019 kommt die außergewöhnliche Blumenausstellung FLOWERS BY NAKED 2019 in die Nihonbashi Mitsui Hall nach Tokyo.

Die Lichtspezialisten von NAKED Inc. kreieren mithilfe von Projection Mapping dreidimensionale Kunstwerke, die in Verbindung mit echten Blüten und Blumendüften eine märchenhafte Ausstellungswelt entstehen lassen.

Besucher erleben digitale Kunst, in der Blumen und japanische Traditionen miteinander verschmelzen. Dabei wirken auch japanische Künstler mit, die ihre Fertigkeiten und Kreativität in die Ausstellung einfließen lassen. So ist beispielsweise eine Bar (The Secret of Secret Garden) entstanden. In der bar können Besucher frisch servierten Tee genießen und gleichzeitig die früheste Kirschblüte Japans erleben.

Im angeschlossenen Raum haben Gäste die Möglichkeit, mithilfe einer Aromamaschine in die Welt der Düfte einzutauchen. Hinzu kommt ein Teezimmer, das im Ikebana-Stil (japanische Kunst des Blumensteckens) gestaltet wurde.

Die Eintrittspreise beginnen bei umgerechnet rund zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder und können vor Ort erworben werden.

Weitere Informationen zu Tokyo unter www.gotokyo.org und www.tokyotokyo.jp.

Auch interessant

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Onigiri – grenzenlose Möglichkeiten eines Reisgerichts

Onigiri, das bekannteste Reisgericht (außer Sushi natürlich) hat sich weiterentwickelt, um die Besonderheiten verschiedener Epochen und Regionen widerzuspiegeln. Japaner entwickeln auch noch immer neue...

Gundam Café eröffnet diesen Monat in Osaka

Das Gundam Café ist bereits in Tokyo ein Anlaufpunkt für Gundam Fans, nun kommt eine Filiale in Osaka hinzu, die gleichzeitig das größte Café...

„Faule Mandarine“ – Redewendung in Japan

Mandarinen (mikan) und ähnliche Zitrusfüchte sind in Japan so beliebt, dass sie manchmal in ganz unerwarteten Gerichten erscheinen. Aber was würdet ihr denken, wenn ein...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück