• Japan entdecken
  • Podcast
Home Japan entdecken Geschichte von Japan Perioden der japanischen Geschichte – Nara & Heian
Anzeige

Perioden der japanischen Geschichte – Nara & Heian

Hier im dritten Teil der Reihe stoßen wir mit den Perioden Nara und Heian bereits in das 12. Jahrhundert vor, und behandeln unter anderem die erste Errichtung einer permanentan Hauptstadt in Japan. Zum vorherigen Teil über die Kofun- und Asuka-Zeit kommt ihr hier.

Wir blicken auf das Jahr 710, als nach chinesischem Vorbild die erste permanente Haupstadt Japans in Nara errichtet wurde. Aufgrund des buddhistischen Einflusses in dieser Zeit, wurden eine Vielzahl buddhistischer Klöster in Nara errichtet. Diese Klöster gewannen über kurze Zeit so sehr an Macht und Einfluss, dass die Hauptstadt zum Schutze und Machterhaltung des Kaisers und der Regierung im Jahr 784 nach Nagaoka, und erneut zehn Jahre später nach Heian (heute Kyoto) verlegt wurde.

Stark geprägt vom Einfluss des Nachbars China drängten die Japaner damals immer mehr nach kultureller Eigenständigkeit. In den Nara und Heian Perioden ging dieser Einfluss erstmals spürbar zurück – viele chinesische Prinzipien und Ideen wurden langsam angepasst und „japanisiert“ um sich trotz Gemeinsamkeiten spürbar von den Chinesen abzuheben. Ein Beispiel: Zu der derzeiten Regierungsstruktur, das ganz nach chinesischem Vorbild funktionierte, wurden zusätzliche Behörden hinzugefügt, um sich speziell Japanische Bedürfnisse anzupassen.

Narano Daibutsu - 171546
Narano Daibutsu – By Sutou (Transferred from ja.wikipedia) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
In dieser Zeit spürten die japanischen Bürger die negativen Auswirkungen der Taika Reformen, welche eine stärkere Zentralisierung Japans, und ein neues Feudalsystem einführten. Die erhöhten Steuern führte bei den Bauern häufig zur Armut, sodass sie gezwungen waren zu Pächtern der großen Landbesitzer zu werden. Dazu kommt dass viele Adelsgruppen und buddhistische Klöster steuerliche Immunität erlangten, was dazu führte dass der Staat forlaufend weniger einnahm. Während in der Zeit der Staat and Macht verlor, gewannen die großen Landbesitzer immer mehr an Einfluss.

Mehr zum Thema:  Die Monster, die wir riefen: Jorogumo

In dieser Periode um das Jahr 1000 einigte der Fujiwara Clan die größte politische Macht im Land, welche sie sich über strategische Heiraten über Jahre hinweg gefestigt haben. Zu dieser Zeit kam es vermehrt vor, dass Samurai von Landbesitzern angeheuert wurden, um ihre Länder zu beschützen. Im Laufe der Zeit gewannen die Samurai so immer mehr an Einfluss.

In den 1180er Jahren kämpften nach dem Fall des Fujiwara Clans die Clans Taira und Minamoto um die Vorherrschaft über Japan. Nach einigen Machtwechseln in den Jahren von 1000-1180 kommt es mit dem Sieg und der Machtergreifung von Minamoto no Yoritomo zum nächsten wichtigen Einschnitt in der japanischen Geschichte.

Yakushiji Nara - 171546
Yakushiji Nara – By 663highland (663highland) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY 2.5], via Wikimedia Commons
Minamoto no Yoritomo bezwang all seine Feinde und ließ selbst potentielle verfolgen und töten, dabei spielte es keine Rolle dass sich unter diesen auch enge Familienmitglieder befanden. Er wurde 1192 zum Shogun ernannt, und errichtete in seiner Heimatstadt Kamakura eine neue militärische Regierung.

Hiermit wären wir auch mit der Kurzfassung der Perioden Nara und Heian fertig! An diese zwei Perioden schließt die ereignisreiche Kamakura-Zeit an, die wir uns im nächsten Teil genauer ansehen werden.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück