Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Geschichte Untersuchungen zeigen, dass die Burg Inuyama die älteste Japans ist

Untersuchung ergab das genaue Alter des Burgfrieds

Untersuchungen zeigen, dass die Burg Inuyama die älteste Japans ist

Eine Untersuchung der Burg Inuyama, die in der Präfektur Aichi steht, zeigt, dass das Gebäude die älteste Burg unter den 12 Originalburgen in Japan ist. Die Burg wird regelmäßig als eines der schönsten Reiseziele in Japan gewählt.

Der Bergfried besteht aus vier Stockwerken, die laut Forschern nacheinander gebaut wurden.

Burg Inuyama älter als angenommen

Kazuyoshi Fumoto, Professor für Architekturgeschichte an der Graduiertenschule des Nagoya Institute of Technology, untersuchte die Burg Inuyama im Auftrag des Bildungsministeriums.

LESEN SIE AUCH:  Fotos zeigen die japanische Stadt Naha vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

Dazu wurden die Jahresringe eines Balkens im ersten und zweiten Stockwerk des Burgfrieds und eines Balkens, der das vierte Stockwerk stützt, analysiert. Dabei stellte sich heraus, dass die Bäume, aus dem die Balken stammen, zwischen 1585 und 1588 gefällt wurden.

Auch die Fußbodenbretter und andere Teile der vierten Etage wurden aus Holz gefertigt, das in diesem Zeitraum gefällt wurde.

Außerdem weist das Holz Spuren von Adz, einen Hobel und anderer Werkzeuge auf, die zu der damaligen Zeit für Zimmermannsarbeit typisch waren.

Burg wurde im Jahr 1584 in Auftrag gegeben

Laut Fumoto ist die Burg Inuyama von Oda Nokukatsu, einem Sohn des Kriegsherren Oda Nobunaga, nach der Schlacht von Komaki und Nagakute im Jahr 1584 in Auftrag gegeben worden.

Die Agentur für kulturelle Angelegenheiten datiert den Bergfried der Burg Iniyama in ihrer Datenbank für Kulturgüter allerdings auf fast Jahr 1601.

Laut Fumoto ist das Alter der Steinmauer der Burg noch nicht herausgefunden worden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen