• Japan entdecken
Home Japan entdecken Götter-Guide im Shintoismus: Raijin und Fujin
Anzeige

Götter-Guide im Shintoismus: Raijin und Fujin

Raijin 雷神 und Fujin 風神 werden im Shintoismus für ihre Macht über das Wetter gefürchtet. Raijin gilt dabei als Donnergott und Herr über Blitz und Stürme, während Fujin den Wind befehligt.

Beide Kami sind als Unruhestifter bekannt und gelten nicht unbedingt als gütige Wesen. Tatsächlich werden sie eher als bösartige Gottheiten betrachtet. Trotzdem werden sie für ihre wichtige Rolle in der Natur geschätzt.

Raijin und Fujin
Raijin und Fujin By 俵屋宗達 (Tawaraya Sotatsu, ? – ?) – Brother Sun , Sister Moon, Public Domain, Link

In der japanischen Kunst werden die beiden Kami meistens zusammen dargestellt. Im Sanjusangendo-Tempel in Kyoto zum Beispiel sind Fujin und Raijin als lebensgroße Figuren aus der Kamakura-Epoche Mitte des 13. Jahrhunderts dargestellt. Beide Figuren gelten als Nationalschätze.

An den Toren vieler Tempel finden sich Figuren der beiden Kami, die die Schreine beschützen sollen. Dieser Brauch entstammt der Geschichte, dass Raijin und Fujin Japan durch einen Taifun vor den Mongolen schützten, als diese sich zum Angriff bereit machten.

Raijin

Raijin
Raijin copy; By Kaigyokusai Masatsugu – Kaigyokusai (Masatsugu) – Raijin, God of Thunder – netsuke – LACMA, CC BY-SA 2.0, Link

Der Name des Donnergottes entstand aus den alten japanischen Wörtern „rai ”, also Donner, und „shin ”, was so viel bedeutet wie Gott. Allerdings ist er auch unter den Namen Yakusa no ikazuchi no kami, Kaminari-sama, Raiden-sama und Narukami zu finden.

Für gewöhnlich wird Raijin als Geist dargestellt, der Ähnlichkeiten mit einem Dämon hat. Das wird deutlich, wenn man die auffälligen Hörner an seinem Kopf betrachtet. Meist sieht man ihn, während er seine Trommeln mit Hammern schlägt, um Donner zu erzeugen. Die Instrumente selbst werden in vielen Abbildungen mit einem Tomoe-Symbol versehen.

An jeder seiner Hände trägt er nur drei Finger. Diese spiegeln Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wieder.

Erschaffen wurde der Donnergott laut der Legende vom göttlichen Paar Izanagi und Izanami, nachdem diese die Schöpfung Japans vollendet hatten.

Eine andere Geschichte, welche sich mit dem Kami befasst, erzählt davon, dass Raijin, zusammen mit den anderen sieben Blitz-Göttern, von Buddha mit dem Schutz des Dharma beauftragt wurde. Eine solche Vermischung zweier Religionen ist in Japan nicht unüblich.

Zusätzlich gilt Raijin als derjenige, der für die Entstehung des Reises verantwortlich sein soll. In der dazugehörigen Erzählung heißt es, dass einer seiner Blitze ein großes Feld befruchtet haben soll und somit eines der Hauptnahrungsmittel der japanischen Bevölkerung entstehen konnte.

Fujin

Fujin © By Jakub HałunOwn work, GFDL, Link

Fujin, Shinatsuhiko oder auch Futen ist der japanische Gott des Windes und einer der ältesten Kami im Shintoismus. Es wird gesagt, dass er zur Zeit der Schöpfungsgeschichte bereits existierte genauso wie Raijin eines der vielen Kinder des Schöpfer-Paares ist.

Fujin wird in den verschiedenen Abbildungen seiner selbst immer wieder ähnlich dargestellt. Er hat rote Haare, grüne Haut und ist ein menschenähnlicher Dämon. Als Kleidung trägt er ein Leopardenfell und über seine Schulter hängt ein riesiger Beutel gefüllt mit Wind.

Seine Hände sind jeweils mit vier Fingern bestückt. Dies entspricht einem Finger für jede Himmelsrichtung.

Man geht davon aus, dass der Glaube an den Wind-Kami seinen Ursprung in der Seidenstraße hatte. Nachdem Griechenland große Teile Zentralasiens und Indiens besetzt hatte, wurde der griechische Boreas griechisch-buddhistischen Kunst zum Gott Wardo. Daraus entstand nun erst eine chinesische Windgottheit, bevor der Glaube an Fujin in Japan entstand. Sein Windbeutel und die zerzauste Erscheinung blieben dabei immer gleich.

Quellen: Japan-Talk, Wikipedia

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück