Anzeige
HomeJapan entdeckenHitachi Seaside Park vom Sofa aus entdecken

Blumenpracht am PC anschauen

Hitachi Seaside Park vom Sofa aus entdecken

Der Hitachi Seaside Park in Hitachinaka (Ibaraki) ist einer der schönsten Gärten in Japan, immerhin bietet er über 260.000 Tulpen, Narzissen und viele andere Blumen.

Anzeige

Besonders bekannt ist er, da dort im Frühjahr 4,5 Millionen blaue Nemophilas (Hainblume) wachsen.

Blumen, soweit das Auge reicht

Da man zurzeit leider nicht nach Japan reisen kann, da für Deutschland ein Einreiseverbot besteht, kann man sich den Park einfach vom Sofa aus anschauen.

LESEN SIE AUCH:  Japan vom Wohnzimmer aus erkunden

Im Hitachi Seaside Park gibt es ungefähr 200 Tulpensorten in verschiedenen Farben und Größen, insgesamt ist der Park 190 Hektar groß.

Hitachi Seaside Park von zu Hause aus besuchen

Anzeige

Die im Blumengarten Tamago no Mori angebauten Pflanzen blühten Ende April auf. Aber auch in den anderen Monaten hat der Park einiges zu bieten. Im August findet dort auch das Rock in Japan Festival statt, das leider für dieses Jahr abgesagt wurde.

Allerdings ist der Hitachi Seaside Park immer etwas überlaufen, daher bietet sich die 360 Grad-Tour an, die der Park jetzt anbietet.

So hat man die Möglichkeit, die Blumen zu bewundern, ohne dass man auf Menschen trifft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige