Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Hotel öffnet offiziell seine Türen in der historischen Burg Ōzu

Übernachten im Burgturm

Hotel öffnet offiziell seine Türen in der historischen Burg Ōzu

Das japanische Unternehmen Value Management haucht historischen japanischen Gebäuden wieder neues Leben ein, so auch der Burg Ōzu. Nun ist es offiziell, die Burg öffnet ihre Türen für Übernachtungsgäste.

Denn am 23. Juli 2020 eröffnet ein neues historisches und einzigartiges Hotel in der Präfektur Ehime mit dem Namen „NIPPONIA HOTEL Ōzu Castle Stay“. Dies ist das erste Hotel in Japan, in dem man in einem historischen Burgturm übernachten kann.

Symbol der Stadt

Die Stadt Ōzu beherbergt viele historische architektonische Gebäude, von der zentralen Burgstadt bis zur Burg Ōzu selbst und mehr. Sie hat sich zu einem Punkt für den Tourismus entwickelt, der sich auf historische Häuser und Gebäude konzentriert.

Mehr zum Thema:
300 Jahre alte Sake-Brauerei erwartet als Hotel internationale Besucher

Hier kommt „NIPPONIA HOTEL Ōzu Castle Stay“ ins Spiel. Die umliegenden Stadthäuser wurden renoviert, sodass sowohl die Stadt als auch die Burg die Gesamtheit des Hotelkomplexes ausmachen.

Burg Ōzu
Sammelpunkt für Liebhaber der japanischen Geschichte. Quelle: vmg

Die Burg Ōzu ist ein Symbol für Ōzu und wurde von Tōdō Takatora und Wakisaka Yasuharu erbaut. Sie ist offiziell als wichtiges Kulturgut Japans anerkannt. Seine Tenshu, die höchsten Türme der Burg, wurden während der Meiji-Periode abgerissen, aber dank der Existenz von Bildern und Modellen konnten sie 2004 zum ersten Mal nach dem Krieg wieder aufgebaut werden.

Einzigartiges Hotel

Das „NIPPONIA HOTEL Ōzu Castle Stay“ ist die erste Einrichtung in Japan, die einen Burgaufenthalt dieser Art anbietet und daher ein Muss für Japanreisende, die sich für die Kultur des Landes interessieren.

Burg Ōzu
Historische Zimmer. Quelle: vmg

Die Erfahrung, in der Burg Ōzu zu übernachten, wird ein einmaliges Erlebnis sein.
Sie ist einer der wenigen Burgen in Japan mit einem Schlossturm, der über einen Zeitraum von etwa 10 Jahren unter Verwendung von Holzkonstruktionen auf der Grundlage alter Karten und Burgturmvorlagen aus der Edo-Periode und alter Fotografien aus der Meiji-Periode wieder aufgebaut wurde.

Bei dem Aufenthalt in der Burg Ōzu handelt es sich um ein Programm, bei dem man den Tenshu in Verbindung mit zwei Yaguras (wichtige Kulturgüter) vor und nach der öffentlichen Öffnungszeit voll nutzen kann.

Burg Ōzu
Atemberaubende Aussicht. Quelle: vmg

Liebe zu Japans Geschichte

Auf der Grundlage historischer Dokumente konnte nachgewiesen werden, dass der Burgturm vom ursprünglichen Burgbesitzer genutzt wurde. Die Rekonstruktion der Burg basiert auf einer Holzkonstruktion.

Die Besucher der VMG Hotels reisen in zeitlosen Geschichten. Das eine ist von der Natur geschaffen, das andere vom Menschen. Wenn man das Herz öffnet und sich mit Neugier auf eine Reise begibt, wird einen das „NIPPONIA HOTEL Ōzu Castle Stay“ tief beeindrucken.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige