Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Japan in Deutschland Craft Spirits Awards 2021: Shochu weiterhin auf dem Vormarsch

Japans Craft-Spirituose wird in Deutschland immer beliebter

Craft Spirits Awards 2021: Shochu weiterhin auf dem Vormarsch

Die Craft Spirits Berlin konnten in diesem Jahr als Messeveranstaltung aufgrund von Covid-19 leider nicht stattfinden, wohl aber der Wettbewerb, die Craft Spirits Awards 2021.

Am Freitag, dem 26.02.2021 wurden die Ergebnisse veröffentlicht. Zum zweiten Mal gab es in diesem Jahr auch eine Kategorie für Shochu, Japans Craft-Spirituose Nummer 1.

Fünf Shochus aus dem Portfolio der Ginza Berlin GmbH erhielten eine der begehrten Auszeichnungen, insgesamt gab es 1x Silber und 4x Bronze.

Craft Spirits Awards 2021 in diesem Jahr online

Zudem wurde der Beniotome Kuro Shochu aus Sesam als „Best In Class“ ausgezeichnet.

„Leider konnten die Auszeichnungen in diesem Jahr nur online verkündet werden, doch wir freuen uns natürlich dennoch total über die großartigen Ergebnisse, die unsere Shochus im Wettbewerb erzielt haben“, so Kai Fryder, CEO von Ginza Berlin.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi 63 - Special: Die Welt der japanischen Spirituosen - im Gespräch mit Ginza Berlin

„Der größte Dank geht selbstverständlich an unsere Produzenten Beniotome Shuzo, Ochiai Shuzojyo und Ohishi Shuzojyo, die mit so viel Herzblut und Leidenschaft so fantastische Shochus herstellen. Und natürlich an die kompetente Fachjury sowie Theo Ligthart und Thomas Kochan für die großartige Organisation und diesen besonderen Umständen.“

4. Nemuri Karasameta Gokujyou Jyunen Shochu
4. Nemuri Karasameta Gokujyou Jyunen Shochu.

Die Auszeichnungen im Einzelnen

Silber und „Best In Class“ 

Beniotome Kuro, Sesam Shochu (Goma), schwarzer Sesam und schwarzer Koji, 25% vol, Fukuoka

Der Beniotome Kuro begeistert in Deutschland bereits seit 2019 Bartender und Endkunden gleichermaßen. Durch den gerösteten schwarzen Sesam hat er einen besonders intensiven Geschmack sowie eindrucksvolle Umami-Noten vom schwarzen Koji.

Bronze

1. Beniotome 101, Sesam Shochu (Goma), weißer Sesam und weißer Koji, 25% vol, Fukuoka:

Dieser Shochu wird mit über 20 Prozent weißem Sesam hergestellt und ist dabei wunderbar weich. Dies kommt durch die Langzeitlagerung von über drei Jahren in Stahltanks. Die Sesam-Note ist dezent eingesetzt, dennoch ist das Aroma sehr intensiv.

Beniotome Shuzo wurde 1977 in Kurume in der Präfektur Fukuoka gegründet. 1978 wurde hier das weltweit erste Destillat aus Sesam hergestellt. Die Destillerie ist in Japan absoluter Pionier auf dem Gebiet der Sesam-Shochu-Produktion.

2. Kagamizu Ginger Shochu, Ingwer Shochu mit weißem Koji, Ochiai Shuzoiyo, 25% vol, Miyazaki:

Dieser Shochu hat einen erfrischend knackigen Geschmack mit feiner Schärfe. Sogenannter Ingwer Shochu ist sehr selten. Bei der Produktion kommen 20 Prozent einheimischer Ingwer zum Einsatz sowie Gerste für die sekundäre Maische.

3. Piment Shochu, Shochu aus grüner Paprika mit weißem Koji, Ochiai Shuzoiyo, 25% vol, Miyazaki:

Dieser Shochu wird aus grüner Paprika hergestellt, eine besondere Spezialität aus Miyazaki. Ein reifes Aroma nach Paprika, gepaart mit einer würzigen Süße und gleichzeitiger Schärfe, sorgt für ein überaus erfrischendes Trinkgefühl. Pro Flasche werden etwa zehn Paprikas verwendet.

Ochiai Shuzojyo wurde 1909 in Miyazaki gegründet. Inhaber Ryohei Ochiai ist dafür bekannt, neue Wege zu beschreiten. So entstehen in seiner Destillerie neben „klassischen“ Shochus auch Shochus aus ungewöhnlichen Rohstoffen in kleiner Produktion wie etwa Kürbis, Grüner Paprika, Ingwer oder auch Yomogi.

4. Nemuri Karasameta Gokujyou Jyunen Shochu, Reis Shochu (Kome), zehn Jahre geaged, 25% vol, Kumamoto.

Dieser Shochu lagert zehn Jahre in Stahltanks, was ihn besonders mild und weich macht. Er hat ein intensives Reisaroma und einen vollen Körper. Der Reis stammt aus pestizidfreiem Anbau in Kumamoto.

Ohishi Shuzojy wurde 1897 in Mizukami, Präfektur Kumamoto, gegründet und stellt hier feinste Shochus aus Reis (Kome) her. Es handelt sich dabei um echte Kuma Shochus, eine von der WTO geschützte geografische Region wie Bordeaux oder Champagne.

Was ist Shochu?

Shochu ist Japans meist getrunkene, traditionelle Spirituose, die seit über 500 Jahren in meist winzigen Betrieben hergestellt wird, also eine wahre Craft Spirituose.

Wie beim Sake oder auch bei Miso und der Sojasoße, kommt bei der Herstellung Koji zum Einsatz, ein Pilz, der aus der japanischen Küche nicht wegzudenken ist. Er unterstützt die Fermentation, und gibt dabei sehr charakteristische Geschmacksnoten ab. Shochu kann aus 53 unterschiedlichen Rohstoffen hergestellt werden.

Häufig findet man Gerste, Reis oder Süßkartoffel, es kommen aber auch außergewöhnliche Zutaten wie Paprika, Shiso oder Sesam zum Einsatz. Für eine Spirituose hat Shochu meist einen eher niedrigen Alkoholgehalt von 25-30% vol, das ihn auch zu einem spannenden Essensbegleiter macht.

Echter Shochu, sogenannter „Honkaku Shochu“, ist immer nur einfach destilliert, wodurch man das Grundprodukt sehr gut herausschmecken kann.

Shochu enthält keine künstlichen Zusatzstoffe und auch keine Reststoffe von Zucker und hat dadurch vergleichsweise wenige Kalorien.

Anzeige
Anzeige