Anzeige
HomeJapan entdeckenJapan in DeutschlandDas 23. Japan-Filmfest Hamburg startet mit 80 Kinofilmen im Programm

Auf dem Japan-Filmfest Hamburg werden alljährlich mehrere große Preise verliehen

Das 23. Japan-Filmfest Hamburg startet mit 80 Kinofilmen im Programm

Das 23. Japan-Filmfest Hamburg beginnt und das Publikum kann sich auf viele aktuelle japanische Filme sowie den alljährlichen Höhepunkt des Festes freuen, die Verleihung des Publikumspreises an den besten Kinofilm des Festivals.

Anzeige

Das JFFH findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 26. Juni statt und das Motto lautet „Japan – Tradition und Moderne versöhnt durch die Kraft der Liebe“.

Der Publikumspreis

Während des Festivals werden insgesamt 80 verschiedene japanische Kinofilme gezeigt. Für den Publikumspreis werden fünf Produktionen aus allen Genres, die mittels eines Punktesystems bewertet werden, nominiert.

LESEN SIE AUCH:  23. Japan-Filmfest Hamburg wird wieder als klassisches Zuschauerfestival stattfinden

Die nominierten Filme können dann mit Sternen bewertet werden. Man kann einem Film mindestens einen oder maximal vier Sterne geben. Jeder, der ein Kinoticket für eines der nominierten Werke besitzt, kann an der Abstimmung teilnehmen.

Die fünf nominierten Filme für den JFFH-Publikumspreis 2022

Der Jurypreis für die beste Independent-Produktion

Anzeige

Neben dem Publikumspreis werden noch drei weitere Preise verliehen: Der Jurypreis für die beste Independent-Produktion, der Spezialpreis für die beste Genreproduktion und der Spezialpreis für eine außergewöhnliche künstlerische Leistung.

Der Jurypreis wird an den künstlerisch herausragendsten Kinofilm des Festivals verliehen. Nur unabhängige Produktionen, die keine finanzielle Unterstützung durch eines der etablierten großen Filmstudios erhalten haben, können hierfür nominiert werden.

Eigenständig einen Film zu produzieren, erfordert eine Menge Mut. Dies soll mit dem Preis  gewürdigt werden.

Der Spezialpreis für die beste Genreproduktion

Mit diesem besonderen Preis soll der unterhaltsamste und produktionstechnisch überzeugendste japanische Genrefilm des Festivals geehrt werden. Der Einsatz von genrespezifischen Effekten sowie der Unterhaltungswert stehen hier im Mittelpunkt der Bewertung, wobei sich hinsichtlich der Genres an den Kategorien „Action“, „Psychothriller“, „Science Fiction“, „Fantasy“ und „Horror“ orientiert wird.

Produktionen der großen, etablierten Filmstudios werden hier regulär nur in Ausnahmefällen berücksichtigt.

Der Spezialpreis für eine außergewöhnliche künstlerische Leistung

Auch hier ist der Name Programm. Allerdings wird dieser Preis direkt an die Person verliehen, deren Wirken innerhalb einer japanischen Kinoproduktion einen besonderen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Bedacht werden hier insbesondere Trickeffekte, Masken, Kostüme, Schnitt, Kameraarbeit, Musik, schauspielerische Leistungen, Action-Choreographien und ähnliches.

Anzeige
Anzeige