Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Japan in Deutschland DIGITAL ART MUSEUM von TeamLab kommt nach Hamburg

DIGITAL ART MUSEUM von TeamLab kommt nach Hamburg

5.000 qm in der HafenCity

Das beliebte DIGITAL ART MUSEUM TeamLab kommt nach Hamburg und eröffnet somit seinen ersten europäischen Standort in der Hafenstadt.

Wann genau die Ausstellung eröffnet, steht noch nicht fest. Bisher ist nur bekannt, dass sie in der Kirchenpauer Straße in der HafenCity eröffnet wird.

5.000 qm Neubau in Hamburg für TeamLab

Für das Museum soll ein 5.000 qm großes Gebäude erreichtet werden. Eine Bedingung für den Bau ist an eine Grundstücksentwicklung für Wohnungsbau geknüpft.

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher unterzeichnete kürzlich eine Absichtserklärung, um die Ausstellung in die Stadt zu holen.

Mehr zum Thema:
DIGITAL ART MUSEUM eröffnet in Tokyo

„Mit dem Projekt von TeamLab erhält Hamburg nach dem Digitalcampus Hammerbrooklyn einen weiteren Impuls für die digitale Entwicklung. Bereits heute haben zahlreiche Start-Ups und globale Unternehmen der Digitalbranche ihren Sitz in Hamburg. Mit „Onlinemarketing Rockstars“ bieten wir den größten Digitalkongress Europas. Die östliche HafenCity ist ein guter Standort für dieses einzigartige Projekt, mit dem die Besucherinnen und Besucher einen vielfältigen Einblick in die Welt der digitalen Kunst und Technik erhalten“, so Tschentschner

In Tokyo ein absoluter Besuchermagnet

In Tokyo ist das DIGITAL ART MUSEUM von TeamLab ein Besuchermagnet. Laut den Betreibern des Mori Building Co. waren etwa die Hälfte der 2,3 Millionen Menschen, die das Museum im ersten Jahr besuchten, ausländische Touristen.

Die ausgestellten Arbeiten, die mit 520 Computern und 470 Projektoren erstellt wurden, verändern Formen und Farben, indem sie die Bewegungen von Menschen erkennen. Beispielsweise ändert sich ein Werk, das die Landschaft eines japanischen Reisfeldes darstellt, je nach Jahreszeiten. Glühbirnen, die im „Wald der Lampen“ ausgestellt sind, ändern ihre Farbe, wenn sich ihnen eine Person nähert.

Verschiedene Werke beziehen sich auf die traditionelle japanische Kultur, wie zum Beispiel „Choju Jinbutsu Giga“ und Ukiyo-e-Holzschnitte.

Weitere Informationen zum MORI Building DIGITAL ART MUSEUM: teamLab Borderless findet ihr unter https://borderless.teamlab.art/ und zu Tokyo unter www.gotokyo.org.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück