Anzeige
HomeJapan entdeckenJapan in DeutschlandJapanmarkt feiert im August sein Jubiläum in Berlin

5 Jahre Japanmarkt

Japanmarkt feiert im August sein Jubiläum in Berlin

Vor wenigen Tagen erst ging in München die 15. JAPANDULT zu Ende, doch für die Veranstalter geht es direkt weiter mit dem nächsten Jubiläum. Denn im August jährt sich der Japanmarkt Berlin zum 5. Mal. Das wird mit einem besonderen Programm gefeiert.

Anzeige

Mit dem Japanmarkt bietet die Veranstaltungsagentur moij momente eine Plattform für Aussteller aus Japan, Berlin und ganz Deutschland, die sich in der Hauptstadt einem bunten Publikum präsentieren können.

Programm zum Japanmarkt: Von Kampfkunst bis Kimono

Auf dem Markt finden sich Kunstschaffende und Kreative mit ihren abwechslungsreichen Produkten, dazu gibt es ein Kulturprogramm, Workshops und kulinarische Köstlichkeiten im Foodcourt. Für eingefleischte Japan-Fans hat der Markt ebenso etwas zu bieten wie für absolute Neueinsteiger im Bereich japanische Kultur.

LESEN SIE AUCH:  Das Japanische Kulturinstitut Köln lädt diesen Sommer zu zahlreichen Veranstaltungen ein

Der Markt findet am Sonntag, dem 28. August ab 12 Uhr statt. Veranstaltungsort ist wie üblich der Biergarten des Festsaals Kreuzberg, nur wenige Meter von der Spree entfernt. Das besondere zum Jubiläum: ab 20 Uhr wandelt sich der Markt zur Sommer-Disko. Dann beginnt der 1. Japanese Summer Club. Zwei Stunden lang wird gefeiert und getanzt.

Anzeige

Eingeheizt wird den Gästen dabei von DJ Neco. Die Japanerin legt regelmäßig im Berliner Golden Gate Club auf und veranstaltet seit 2014 ein eigenes Musikevent in ihrer Heimatstadt Niigata. Zudem war sie bereits auf Festivals rund um den Globus vertreten. Hier hat sich der Japanmarkt eine wahre Größe der Berliner Club-Szene für den 5. Geburtstag gesichert.

Auch in den Nachmittagsstunden bietet der Markt bereits ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Der Verein Yanagi Jutaijutsu Berlin präsentiert etwa japanische Kampfkunst, während Iara & Tereza Guedes eine Butoh-Tanzperformance aufführen. Live-Musik gibt es bei den Konzerten des Shamisen Berlin e.V. und des Berlin Sanshin Club.

Großen Anteil am Programm hat zudem Tänzerin Chihoco Yanagi. Sie führt nicht nur selbst traditionellen japanischen Tanz auf, sondern präsentiert auch die Kimono-Tradition auf der Bühne und in Form eines Workshops. Außerdem führt sie gemeinsam mit Koto-Spielerin Ritsuko Takeyama und weiteren Models durch die große Kimono Fashion Show.

In den Räumen des Festsaals finden Workshops zu japanischer Kalligraphie und Origami, sowie ein Printworkshop statt. Und wer japanischen Reiswein mag, der sollte sich unbedingt den Programmpunkt der Sakelovers ansehen. Die veranstalten auf dem Markt ein Sake-Tasting mit Sake aus japanischen Kleinbrauereien.

Über die weiteren Aussteller und das kulinarische Angebot ist bisher noch nichts bekannt. Karten für die Veranstaltung lassen sich vorab für 8 Euro auf der Event-Webseite erwerben. An der Tageskasse werden 10 Euro fällig. Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre ist der Besuch des Japanmarkts kostenlos.

Einen kleinen Eindruck davon, was euch auf dem Markt erwartet, könnt ihr durch unseren Bericht zum Japanmarkt im Frühjahr 2022 bekommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel