Anzeige
HomeJapan entdeckenJapan in DeutschlandPianistin Inoue Satoko gibt Konzert im Japanischen Kulturinstitut Köln

Ein neues inspirierendes Konzertprogramm

Pianistin Inoue Satoko gibt Konzert im Japanischen Kulturinstitut Köln

Am 24. Januar gibt die international erfolgreiche Pianistin Inoue Satoko ein Konzert im Japanischen Kulturinstitut Köln (The Japan Foundation).

Anzeige

Auf dem Programm steht eine abwechslungsreiche Sammlung junger Werke, die alle für die Musikerin geschrieben und von ihr uraufgeführt worden sind.

Sie ist zurück

Inoue Satoko wurde 1958 in der japanischen Stadt Kobe geboren. Sie studierte an der Tokyo Gakugei University Komposition und elektronische Musik. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit den frühen Klavierstücke von John Cage. Heute gilt sie als eine der profiliertesten japanischen Pianistinnen für Neue Musik.

LESEN SIE AUCH:  Ryuichi Sakamoto spielt sein "letztes" Konzert trotz seines Krebsleidens

2017 war sie das letzte Mal im Japanischen Kulturinstitut zu Gast. Die Stücke, die sie Ende Januar präsentieren wird, sind alle nach 2017 entstanden.

Anzeige

Mit dabei sind auch einige Werke des führenden japanischen Komponisten KONDÔ Jô, der zum Hauptrepertoire von INOUE Satoko gehört.

Das Programm:

  • HOSHIYA Takeo (*1979) – „Platycodon“ (2020)
  • TANAKA Satoshi (*1956) – „Solstice II“ (2018)
  • SHIBUYA Yuka (*1981) – „View from the Round Window 2“ (2018)
  • WATANABE Toshiya (*1974) – „On A Winter Day“ (2018)
  • KIM Yohan (*1989) – „new piece“, UA
  • ITOH Yûji (*1956) – „Itsuwari – naki kokoro II version for solo piano“ (2015/2022)
  • KONDÔ Jô (*1947) – „Interlude“ (2017)
  • KONDÔ Jô – „Pomegranate“ (2020)

Details zur Veranstaltung

Das Konzert beginnt am 24. Januar um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, allerdings ist eine Voranmeldung notwendig.

Wer sich dieses musikalische Highlight nicht entgehen lassen möchte, muss seinen Besuch vorher über Guestoo anmelden.

Alle Informationen rund um das Konzert findet ihr auch auf der offiziellen Website des Kulturinstituts.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel