Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Japan in Deutschland Tokyo - Die City im japanischen Kulturinstitut

Japans Hauptstadt in den 1960er- und 1970er-Jahren

Tokyo – Die City im japanischen Kulturinstitut

Im japanischen Kulturinstitut in Köln startet am 11. September die Ausstellung Tokyo – Die City.

Mit Fotografien der 1960er- und 1970er-Jahre aus der Sammlung des Museums der Moderne in Salzburg.

Entwicklung einer neuen visuellen Sprache in Bildern über Tokyo

Die Ausstellung zeigt die Entwicklung einer neuen visuellen Sprache und das Bewusstsein, dass sich auf die verändernde politische und soziale Realität in Tokyo einstellte.

Das Museum of Modern Art in New York zeigte 1974 als erstes ausländisches Museum zeitgenössische Fotografie aus Japan.

Lesen sie auch:
Rolling Sushi Folge 75 - im Gespräch mit dem japanischen Kulturinstitut Köln

1975 reiste Otto Breicha, der Gründer des Museums der Moderne in Salzburg, nach Japan, um Fotografien in ihren Studios zu besuchen, Herausgeber wichtiger Fotomagazine zu treffen und Werke zusammenzustellen, die heute im Museum ausgestellt werden.

Ausstellung mit dem Schwerpunkt Toshi-e

Die Ausstellung im japanischen Kulturinstitut zeigt eine Auswahl dieser Sammlung, in deren Mittelpunkt die bedeutende Serie Toshi-e (Towards the City) (1974) von TAKANASHI Yutaka stehen.

Die Ausstellung wurde von Christiane Kuhlmann und Andrea Lehner‑Hagwood kuratiert.

Anmeldung zur Vernissage ab 17. August 2020.
Link zum Anmeldeverfahren unter: https://app.guestoo.de/public/event/979bc93a-8a84-41e0-b799-625fad587640

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite des Kulturinstitus.

Anzeige
Anzeige