Stats

Anzeige
Home Japan entdecken In Tokyos Okutama-Wäldern finden wundervolle Radtouren auf Englisch statt

Raus aus der Megastadt

In Tokyos Okutama-Wäldern finden wundervolle Radtouren auf Englisch statt

Okutama, Tokyos üppige Bergregion im Westen, bietet die perfekte Flucht, um sich vor dem hektischen Treiben der Megastadt zu erholen.

Neben Wanderabenteuern und Wassersport kann man die wundervolle Natur der Gegend auch mit dem Fahrrad erkunden. Für Letzteres sollte man als Tourist die Radtouren des örtlichen Fahrradverleihs Trekkling ausfindig machen, der günstig am Bahnhof Okutama liegt.

Kleiner Ausflug von Tokyo aus

Alle Führungen werden in englischer Sprache durchgeführt und dauern jeweils zwischen drei und vier Stunden.

Lesen Sie auch:
Die 5 besten Buchcafés in Tokyo für den Herbst

Es stehen einem insgesamt sechs Touren zur Auswahl. Ein wöchentlich wechselnder Kurs, eine Exkursion um den Okutama-See, eine Wasabi-Farm-Tour, eine Ome-Kultur-Tour mit einer Indigo-Färbung, eine Naturtour zu vier verschiedenen Canyons und ein Besuch der örtlichen Ozawa-Sake-Brauerei.

Wundervolle Ausblicke
Wundervolle Ausblicke. Bild: Trekkling

Da die letzte Tour mit einer Sake-Verkostung verbunden ist, kann man danach nicht mehr weiter radeln. Dann kann man aber einfach das Fahrrad bei der Brauerei abgeben und steigt am nahe gelegenen Bahnhof Sawai in den Zug zurück nach Tokyo.

Dieses bequeme Rückgabeverfahren gilt auch für die anderen Touren. Je nach dem aktuellen Standort kann man das Fahrrad auch am Bahnhof Ome oder Kabe abgeben.

Die richtige Ausrüstung

Trekkling stellt verschiedene Arten von Mietfahrrädern zur Verfügung, von Cross- und Mountainbikes bis hin zu Straßen- und E-Bikes. Man muss jedoch mindestens 140 cm groß sein, da Fahrräder für kleinere Kinder und Kindersitze nicht verfügbar sind.

Man sollte auch auf jeden Fall einen Ausweis sowie Regenbekleidung für den Fall von schlechtem Wetter dabei haben. Außerdem sollte man allgemein angemessene Fahrradkleidung tragen.

3 bis 4 Stunden abschalten. Bild: Trekkling

Denn Röcke, High-Heels oder Sandalen sind eher unpraktisch für eine längere Radtour. Ein Rucksack wäre auch nicht verkehrt, denn die Fahrräder haben keine Körbe oder Gepäckträger.

Die Tourgebühren variieren je nach Route und Teilnehmerzahl, weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website von Trekkling. Für direkte Tour-Reservierungen kann man hier klicken. Jede Tour wird für Touristen auf Englisch angeboten, sodass keine Sprachbarriere entstehen kann.

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren