Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Kurokawa Onsen erstrahlt im Licht traditioneller Bambuslaternen

Japans heiße Quellen

Kurokawa Onsen erstrahlt im Licht traditioneller Bambuslaternen

Japan ist die Heimat vieler Onsen-Resorts, in denen man den Körper und Geist pflegen kann, während man in natürliches vulkanisches Quellwasser eintaucht.

Eine landschaftlich reizvolle traditionelle Thermalquellenstätte des Landes ist das Kurokawa Onsen in Kumamoto, das für seine jährliche Winter-Yuakari-Beleuchtung berühmt ist. Diese beginnt am 19. Dezember und läuft bis zum 30. Mai 2021.

Kurokawa Onsen schon lange Erholungsgebiet

Einheimische haben für die Veranstaltung etwa 500 kugelförmige Bambuslaternen und lange, röhrenförmige Bambuslichter angefertigt. Das Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus nachwachsenden Bambuswäldern.

Mehr zum Thema:  Kinosaki wird zur Stadt der darstellenden Kunst

Nach der Veranstaltung werden die Bambuslaternen zu Holzkohle und Dünger verarbeitet, sodass nichts verschwendet wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Veranstaltung ist völlig kostenlos und man wird die Lichter überall in der Stadt hängen sehen. Die besten Plätze, um die leuchtenden Laternen zu sehen, sind entlang der 300 m langen Kawabata-dori oder am Hiranodai-Observatorium.

Um die Veranstaltung optimal nutzen zu können, werden Yuakari-Tour-Karten zur Verfügung stehen, denen die Gäste folgen und die sie während ihres Besuchs nutzen können.

Schöne Sicht auf die Laternen.
Schöne Sicht auf die Laternen. Bild: Kurokawa Onsen Tourist Ryokan Cooperative

Die Illumination beginnt bei Einbruch der Dunkelheit und geht jeden Tag bis 22 Uhr. Weitere Details gibt es auf der offiziellen Website der Thermalquellenstätte.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren