• Japan erleben

Anzeige

Kuscheltiere als Organspender in Japan

Was ihr in dem Video seht, ist eine neue Kampagne, vor kurzem von Second Life Toys gestartet, um auf Organspenden für Kinder aufmerksam zu machen. Dafür werden kaputte Kuscheltiere und die, mit denen man nicht mehr spielt, eingesendet und entweder als „Organempfänger“ oder „Spender“ benutzt.

Die Idee entstand, da in Japan ein Defizit an Spendern für Kinder herrscht. Jährlich bekommen nur ca. 300 Menschen neue Organe – viel zu wenig, denn es warten über 14.000 weitere auf Spenden.

Second Life Toys entwickelte ein Konzept, das als Metapher zur Organspende dienen sollte. Kinder können ihre Kuscheltiere, die durch kaputte Beine oder Arme nicht mehr verwendet werden, einsenden und bekommen sie nach einer „Operation“ zurück. Das Ziel ist, Kindern und Erwachsenen so zu demonstrieren, wie Leben durch Spenden gerettet werden können, und wie wichtig es ist, dass Menschen dazu bereit sind.

In diesem Video wird das Konzept und die Situation in Japan ebenfalls kurz erklärt:

Nun, wie könnt ihr mitmachen? Das ist ganz einfach.

Egal ob euer Kuscheltier ein Organspender oder Empfänger ist, zuerst müsst ihr ein Foto machen und es an Second Life Toys schicken, damit geprüft werden kann, ob es dafür geeignet ist und es ein passendes Gegenstück gibt.

Erhaltet ihr grünes Licht, könnt ihr euer Kuscheltier selbst verschicken. Bekommt es ein neues Organ, so erhaltet ihr es nach der Operation zurück. War euer Kuscheltier ein Spender, erhaltet ihr von dem Besitzer des Kuscheltieres, welches gerettet wurde, einen Dankesbrief. Einziges Manko ist, dass Second Life Toys die Portokosten nicht übernehmen kann.

Und hier ist die offizielle Seite der Kampagne: Second Life Toys

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Toyota, SoftBank und Denso investieren 1 Mrd. USD in Uber

Der größte japanische Autohersteller Toyota, der Autoteilehersteller Denso und der Investmentfonds von SoftBank kündigten an, 1 Milliarde US-Dollar in den Carsharingdienst Uber zu investieren.Toyota...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück