• Japan erleben

Anzeige

Museum für zeitgenössische Kunst in Tokyo ist zurück

Pünktlich zum April ist es endlich soweit: Nach einer umfassenden dreijährigen Renovierung hat das Museum of Contemporary Art Tokyo (MOT) erstmals wieder seine Türen für Besucher geöffnet.

Ab sofort präsentiert das Museum rund 5.400 zeitgenössische Kunstwerke und vergrößerte somit seine Sammlung um 400 neue Stücke. Anlässlich der großen Wiedereröffnung zeigt das MOT zwei aufwendig kuratierte Ausstellungen, die bis zum 16. Juni 2019 zu sehen sein werden.

Modernisierung für ein besseres Museumserlebnis

In den vergangenen drei Jahren, in denen das Museum geschlossen und für die Öffentlichkeit unzugänglich war, wurden umfassende Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Dazu gehören unter anderem die Erneuerung veralteter Geräte und Einrichtungen, die Installation neuer Schilder, die Verbesserung öffentlicher Bereiche inklusive barrierefreiem Zugang zu den Ausstellungen und die Renovierung der Kunstbibliothek.

Darüber hinaus runden das neue Restaurant 100 Spoons und das Café & Lounge SANDWICH UPSTAIRS das Besuchserlebnis ab. Im wiedereröffneten Museumsshop NADiff contemporary können Gäste einzigartige, von Künstlern gefertigte Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen.

Eintauchen in zwei brandneue Ausstellungen

Die große Wiedereröffnung des MOT wird mit zwei beeindruckenden Ausstellungen gefeiert: Weavers of Worlds — A Century of Flux in Japanese Modern/ Contemporary Art fokussiert sich auf die japanische Kunst der 1910er bis 2010er Jahre.

Die Sonderausstellung zeigt überwiegend Werke aus dem museumseigenen Bestand und erstreckt sich auf drei Etagen. Dabei widmet sich die gesamte Sonderausstellung erstmalig der Präsentation der experimentellen Werke aus der Perspektive ihrer Verbindung mit der Kunst von heute.

Die zweite Ausstellung, Pleased to meet you. New Acquisitions in recent years, ist Teil der Ausstellungsreihe MOT Collection und konzentriert sich auf die neuesten Ausstellungsstücke des Museums, insbesondere diejenigen, die in den vergangenen drei Jahren erworben wurden. Zudem enthält sie einige restaurierte Werke, die erstmalig für die Öffentlichkeit zu sehen sein werden.

Neuer MOT Museumspass

Neu in diesem Jahr ist der ganzjährig nutzbare MOT PASSPORT: Besitzer profitieren von zahlreichen Ermäßigungen für Begleitpersonen und Rabatte im Restaurant 100 Spoons und dem SANDWICH UPSTAIRS Café & Lounge sowie im Museumsshop. Inhaber des Museumspasses können die MOT Collection-Ausstellungen beliebig oft während des Geltungszeitraums besuchen, Sonderausstellungen sind auf vier kostenfreie Besuche begrenzt.

Hinzu kommen weitere Ermäßigungen in den von den Tokyo Metropolitan Foundation for History and Culture betriebenen Museen wie Tokyo Metropolitan Teien Art Museum, Tokyo Photographic Art Museum, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo Metropolitan Edo-Tokyo Museum, Edo-Tokyo Open Air Architectural Museum, Tokyo Bunka Kaikan. Der MOT PASSPORT ist für umgerechnet 32 Euro (4.000 JPY) erhältlich.

Museum für zeitgenössische Kunst Tokyo (Museum of Contemporary Art Tokyo) Adresse: 4-1-1 Miyoshi, Koto-ku, Tokyo 135-0022 Japan Öffnungszeiten: Dienstags bis Sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr
Webseite
Google Maps

 

Der Eintritt für die Sonderausstellung Weavers of Worlds — A Century of Flux in Japanese Modern/ Contemporary Art liegt bei umgerechnet zehn Euro (1.300 JPY). Pleased to meet you. New Acquisitions in recent years kann für circa vier Euro (500 JPY) besucht werden.

Weitere Informationen zum Museum of Contemporary Art Tokyo unter www.mot-art-museum.jp/deu und zu Tokio unter www.gotokyo.org und www.tokyotokyo.jp.

Über das Museum of Contemporary Art Tokyo (MOT)

Das Museum für zeitgenössische Kunst Tokyo (Museum of Contemporary Art Tokyo) wurde im März 1995 mit dem Bestreben gegründet, zeitgenössische Kunst zu fördern ein Fundament für die schönen Künste zu schaffen.

Das Museum verfügt über drei Stockwerke (circa 4.000 Quadratmeter) mit Galerien für Wechselausstellungen sowie zwei Etagen (circa 3.000 Quadratmeter) für die museumseigenen MOT Collection-Ausstellungen. Somit ist das MOT das größte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Japan. Die temporären Ausstellungsräume werden genutzt, um Ausstellungen zu einer Vielzahl von Genres rund um die zeitgenössische Kunst zu präsentieren – darunter Architektur, Mode, Design.

Die MOT Collection zeigt Ausstellungsstücke aus der rund 5.400 Werke umfassenden Sammlung. Die Kunstbibliothek des MOT verfügt über einen Bestand von circa 100.000 Büchern und Schriften zum Thema Kunst.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Stadtbus in Kobe überfährt mehrere Fußgänger

Ein öffentlicher Bus in Kobe überfuhr am Sonntag einen Fußgängerüberweg in der Nähe eines großen Bahnhofs. Dabei wurden zwei Menschen getötet und sechs weitere...

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück