Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Neues Shopping-Highlight in Tokyo

Hibiya Okuroji eröffnet

Neues Shopping-Highlight in Tokyo

Ob traditionelles Design, trendige Mode oder die neuesten TechnikGadgets – Japans Hauptstadt Tokyo hat sich längst zu einer der top Shopping-Destinationen weltweit etabliert.

In den vielseitigen Stadtteilen können Urlauber nicht nur einzigartige Mitbringsel erstehen, sie können zudem die verschiedenen Seiten Tokyos kennenlernen.

Neues Shopping-Highlight zwischen Yurakucho und Shimbashi mitten in Tokyo

2
Bild: Hibiya OKUROJI

Diesen Monat hat sich das fast schon endlose Shopping-Angebot der Metropole um ein weiteres Highlight erweitert: Zwischen den beiden Tokyoter Bahnhöfen Yurakucho und Shimbashi hat Hibiya OKUROJI eröffnet – ein Shopping-Center, das unter einer mehr als 100 Jahre alten Viaduktbrücke untergebracht ist.

Lesen Sie auch:
Historische japanische Brücke soll zum Shopping-Center umgebaut werden

Die historischen, roten Backsteinbögen der rund 300 Meter langen Brücke waren einst Zuhause zahlreicher Kneipen und Bars und fungieren seit vielen Jahren als Teil der berühmten Tokaidao-Route – diese verbindet mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen die drei größten Ballungsgebiete Japans.

Heute beherbergt die Viaduktbrücke einen modernen Shopping-Komplex mit aktuell 30 Geschäften, Bars und Restaurants, die zukünftig auf bis zu 50 Läden – verteilt auf rund 10.000 Quadratmetern – anwachsen sollen.

Hibiya OKUROJI
Bild: Hibiya OKUROJI

Viele Restaurants und Marken

Zu den Restaurant-Highlights zählen unter anderem der Ableger des Aal-Restaurants „Unafuji“ aus Nagoya oder auch „COOK BARN TOKYO“, in dem Zutaten aus der benachbarten Präfektur Ibaraki verarbeitet werden.

Zudem werden einige japanische Modemarken vertreten sein, darunter die Krawatten-Manufaktur „KUSKA & THE TANGO“ aus Kyoto, die Sportschuh-Marke „Panther“ oder die Outdoor-Marke „finetrack“.

So dürfte es nicht wundern, wenn Hibiya OKUROJI bald neben Ginza, Yurakucho oder Shimbashi zu den neuen Shopping-Hot-Spots der Metropole zählt.

Weitere Informationen zu Hibiya OKUROJI unter www.jrtk.jp/hibiya-okuroji/ und zu Tokyo unter www.gotokyo.org und www.tokyotokyo.jp.

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren