O-Miyage – Die besten Souvenirs aus Japan

Immer mehr Menschen verbringen ihren Urlaub in Japan und kehren mit unzähligen Eindrücken und noch mehr Geschenken in ihre Heimat zurück. Doch worüber freuen sich Freunde und Verwandte am meisten, was gilt als typisch Japanisch und welche Mitbringsel sind am beliebtesten?

Eine Auswahl zu treffen, ist sicher nicht ganz einfach, denn Japan bietet eine unendliche Auswahl an Souvenirs und Geschenken. Kein Wunder, denn der Austausch von Geschenken gehört hier zum guten Ton. Von Reisenden wird in der Regel erwartet, dass sie ein Souvenir (jap. O-Miyage) mitbringen. Egal ob von einer Geschäftsreise oder einem Tagestrip: Es gehört dazu, Familie, Arbeitskollegen und Freunden ein kleines Andenken mitzubringen und das nehmen wir uns gerne zum Vorbild. Unerschöpflich ist aber die Fülle an Produkten und diejenigen, die ihren Lieben etwas mitbringen möchten, haben oft die Qual der Wahl. Um euch das Brainstorming zu erleichtern, haben wir eine Liste der beliebtesten Souvenirs aus Japan zusammengestellt.

Regionale Spezialitäten

Souvenirs aus Japan
Momiji Manju, mit Bohnenpaste gefüllte Küchlein in Ahormform sind eine lokale Spezialität aus Hiroshima | Copyright: Flickr @ Jpellgen (CC BY-NC-ND 2.0)

In der Regel bringen Japaner den Daheimgebliebenen regionale Lebensmittel und Süßigkeiten mit. Jeder Ort hat seine eigenen Spezialitäten, für die er bekannt ist. So ist Hokkaido beispielsweise für Krabben oder Melonen-Frucht-Gelée bekannt, Niigata für japanischen Sake und edle Reissorten, Shizuoka für feinsten japanischen Grüntee und Nagoya für gedämpfte Süßigkeiten aus Reismehl und Zucker. Je nach Region und Stadt werdet ihr eine Fülle an regionalen Snacks und Leckereien finden. Wem nicht viel Zeit bleibt, der kann diese schon nahezu an jedem Bahnhof kaufen.

Japanischer Grüntee

Souvenirs aus Japan
Besonders wertvollen Tee gibt es in Uji – Das berühmteste und älteste Teeanbaugebiet Japans | Copyright: Flickr @ Jpellgen (@1179_jp) (CC BY-NC-ND 2.0)

Grüner Tee ist in Japan viel mehr als nur Getränk, sondern auch Kunst und Kulturgut. Nicht nur ist er Bestandteil der traditionellen japanischen Teezeremonie, sondern auch ein unverzichtbares Alltagsgetränk, das zu jeder Gelegenheit und zu jeder Jahreszeit gereicht wird. Zwar gibt es japanischen Tee auch in Deutschland zu kaufen, doch welcher Teeliebhaber freut sich nicht über einen edlen japanischen Grüntee? Auch wer der japanischen Sprache nicht mächtig ist, wird die teils stark variierenden Ziehzeiten auf der Packungsbeilage entziffern können. Infos zu verschiedenen Grüntee-Sorten findet ihr in unserem Beitrag „Grüner Tee – Schlüssel zur Kultur Japans“.

Sake

Souvenirs aus Japan
Prachtvolle Sake-Fässer am Meiji Jingu Schrein in Harajuku, Tokyo | Copyright @ Naomi Dillenséger

Sake, Reiswein, ist ein traditionelles, alkoholisches Getränk, das hauptsächlich aus Reis und Wasser gebraut wird. Hier gibt es eine wahrhaft vielfältige Bandbreite an Sorten und Geschmäckern und für einen edlen, in aufwendiger Verarbeitung hergestellten Sake muss man teils sehr tief in die Tasche greifen. Je nach Herstellung und Art der Reifung reichen die Preise von sehr preiswert bis sündhaft teuer. Das gilt auch für den heimischen Whisky. Japan gehört zu den größten Whiskyproduzenten der Welt und japanischer Whisky wird regelmäßig zum Besten der Welt gekürt.

Japanisches KitKat

Souvenirs aus Japan
Exklusiv in Japan: KitKat Hokkaido Melone und Japanische Erdbeere | Copyright: Flickr @ JPellgen (@1179_jp) (CC BY-NC-ND 2.0)

In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele unterschiedliche KitKat-Sorten wie in Japan. Über 30 verschiedene Geschmacksrichtungen gibt es hier – die Palette reicht von Grünteesorten, über Erdbeere bis hin zu Wasabi und Miso. Kein Wunder, dass sich der Schokoriegel zu einem der beliebtesten Mitbringsel für Touristen entwickelte. Heute hat nahezu jede Präfektur in Japan eine eigene KitKat-Sorte auf dem Markt, die es auch nur dort zu kaufen gibt.

Kunsthandwerk

Souvenirs aus Japan
Definitiv ein lohnenswertes Souvenir – Kunsthandwerk, Fächer, Keramik oder Tücher mit traditionellen Motiven | Copyright: @ Jen C. (CC BY-NC-ND 2.0), Christian Kaden (CC BY-NC-ND 2.0), Brian Jeffery Beggerly (CC BY 2.0)

Feinstes japanisches Papier (Washi), kunstvolle Faltarbeiten (Origami), Reisschalen, Essstäbchen oder Ziergegenstände mit traditionellen japanischen Motiven sind besonders beliebte und zum Teil erschwingliche Souvenirs. Begehrt ist auch die für ihre schlichte Ästhetik bekannte japanische Keramik. Wie wäre es denn zum Beispiel mit begehrten Sammlerstücken wie Teeschalen? Nichts falsch machen kann man mit einem Fächer. Der japanische Blattfächer (jap. Uchiwa) ist ein tief in der Kultur verankertes Accessoire, das in vergangenen Jahrhunderten primär gegen die Hitze im Sommer diente. Heute ist er zum Inbegriff japanischer Souvenirs geworden und verschafft nicht nur angenehme Abkühlung an heißen Tagen, sondern schmückt auch Wände und Wohnbereiche auf der ganzen Welt. Auch japanische Puppen und Tücher (Furoshiki und Tenugui) sind ein wunderbares Geschenk für Fans von traditionellem Kunsthandwerk und Stoffen.

Glücksbringer

Japan Souvenirs - O-Mamori Glücksbringer und Talismane
Als O-Mamori (jap. 御守り/お守り) werden bestickte Stoffbeutel bezeichnet, die sowohl in Shintō-Schreinen als auch in buddhistischen Tempeln verkauft werden | Copyright: Flickr @ Yu-Jen Shih (CC BY-NC-ND 2.0)

Aberglaube, Spiritualität und jahrhundertalte Traditionen sind ein Teil japanischer Kultur und fest im Alltag verankert. Da wundert es kaum, dass Japaner Glücksbringer lieben und auch gerne verschenken. Warum nicht also den Daheimgebliebenen einen sogenannten Daruma mitbringen? Dieser hilft bei der Erfüllung von Wünschen und eignet sich als tolles Wohnaccessoire. Möchte man einen Glücksbringer, dann sollte mal einen Tempel oder Schrein besuchen. Hier gibt es sie wie Sand am Meer und preiswert sind sie auch. Ob für die nächste Prüfung, für Sicherheit im Straßenverkehr oder als Glücksbringer für die große Liebe…. Jedes sogenannte O-Mamori erfüllt seinen eigenen Zweck und sieht mit seinen kunstvoll bestickten Motiven obendrein wunderschön aus.

Kunst

Japan Souvenirs
Traditionelle Farbholzschnitte, Postkarten oder Wandtücher mit kunstvollen Motiven sind ein ideales Japan Souvenir | Copyright: Flickr @ Clio1789 (CC BY-NC-ND 2.0)

Auch ein Wandbild oder alte Holzschnitte (Ukiyoe) sind ein wundervolles Souvenir aus Japan. Ukiyo-e (zu dt. „Bilder der fließenden Welt“) ist ein Genre der japanischen Kunst und illustriert den Alltag, das Lebensgefühl und die Weltsicht während der Edo-Zeit. Auf den wunderschönen Farbholzschnitten werden unter anderem weibliche Schönheiten, Kabuki-Schauspieler, historische Szenen, Legenden, Landschaften, Natur und erotische Motive dargestellt.

Kleidung und Accessoires

Souvenirs aus Japan
Seiden- oder Baumwollkimonos sind das ideale Souvenir aus Japan | Copyright: Flickr @ CLF (CC BY-NC-ND 2.0)

Unkonventionelle Kreationen, traditionelle Schnitte und Motive, sowie aufwendige Designs prägen die japanische Modewelt. Für viele ist Japan sogar das Mekka von Fashion und Lifestyle. Warum nicht also auch Kleidung mitbringen? Zum Beispiel mit süßen Motiven bestickte Babymode, bunte Kontaktlinsen, Kniestrümpfe, exklusive Sneaker und auffällige Accessoires für Smartphone und Laptop? Wer es traditioneller halten will, der ist mit einem leichten Baumwoll-Yukata (Sommerkimono) gut beraten. Ein Yukata ist auch viel erschwinglicher, denn für einen traditionellen Kimono mit Zubehör muss man schon deutlicher tiefer in die Tasche greifen.

Manga, Anime und Videospiele

Tokyo Guide | Akihabara: Das Mekka japanischer Popkultur
Manga, Anime und Videospiele kauft man am Besten in Akihabara, Tokyo| Copyright: Flickr © SSKDP (CC BY-NC-ND 2.0)

Auch Manga, Anime und Videospiele sind ein beliebtes Souvenir bei Japanreisenden. Besonders in Tokyos Akihabara, dem Mekka japanischer Popkultur, wird man garantiert fündig. Exklusive Spielfiguren, reizende Maids mit runden Kulleraugen, Idol-Fanartikel, Retro-Videogames oder kuriose Puppen und diverse Elektroteile für Nerds und Bastler kann man hier kaufen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem farbenfrohen Cosplay-Kostüm, schrägen Gadgets oder einer sexy Maid-Figur fürs heimische Regal? Comicfans, Anime-Enthusiasten, Tüftlern und passionierten Sammlern bietet Akihabara alles, was das Herz begehrt.

Japanische Souvenirs für den kleinen Geldbeutel

Souvenirs kaufen in Tokyo - Top-10-Spots
Daiso 100-Yen-Shop | Flickr © CLF (CC BY-NC-ND 2.0)

In Japan gibt es quasi nichts, was es nicht gibt, aber dafür ist das Land auch sündhaft teuer. Wer sparen will und seinen Liebsten trotzdem Souvenirs mitbringen möchte, der kann das problemlos tun. Neben Glücksbringern und günstigen Lebensmitteln lohnt sich beispielsweise auch der Besuch eines sogenannten 100-Yen Shops, wo fast alle Produkte umgerechnet einen Euro kosten. Neben Geschirr, Haushaltswaren, Werkzeug, Lebensmitteln, Schreibwaren und Pflegeprodukten findet man hier auch jede Menge japanische Süßigkeiten, Souvenirs, Dekoartikel und Kunsthandwerk.

Besonders empfehlenswert ist auch die ausgefallene Kaufhauskette Don Quijote oder Donki. Dieser Kuriositätentempel ist in Japan Kult. Hier spiegelt sich die absurde Konsumkultur des Landes und das Produktsortiment reicht von Elektrowaren, Lebensmitteln, Kosmetik und Videospielen bis hin zu Sexspielzeug, Cosplay-Kostümen und selbstreinigenden Katzentoiletten. Hier gibt es wahrlich nichts, was man nicht finden kann und garantiert so einiges, was man zuvor noch nie gesehen hat – oder niemals sehen wollte.

Wo kaufe ich die Souvenirs am besten ein?

Ob Samurai-Schwert, Baumwollkimono, grüner Tee oder traditioneller Glücksbringer – Japan – allen voran das Konsumparadies Tokyo – bietet seinen Besuchern eine breite Vielfalt an Souvenirs und Mitbringseln für die Daheimgebliebenen. Wo man diese am besten einkauft, erfahrt ihr in unserem Beitrag „Tokyo Guide | Die Top 10 Spots für originelle Japan-Souvenirs“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück