• Japan erleben
  • Die Japanische Küche
Werbung
Japan erleben Orientierung und Kommunikation in Japan

Orientierung und Kommunikation in Japan

Tokyo, Osaka, Yokohama, Sapporo, Fukuoka, Nagoya. Japan ist für seine riesigen Städte bekannt, in denen häufig mehr Züge und Bahnen verkehren als das eigene verschlafene Heimatdorf oder -städtchen in Deutschland Einwohner zählt. Und seien wir ehrlich. Nur wenige kommen mit soliden Japanischkenntnissen zum ersten Mal im Land der aufgehenden Sonne an, sodass man sich durch Fahrpläne oder Bewohner erkundigen könnte.

Daher liegt häufig der kleinste gemeinsame Nenner zwischen barbarisch-blondem Mitteleuropäer und zierlich-adrettem Japaner nahe: Die lingua franca, die Weltsprache Englisch. Hier ist jedoch schon der Haken. Mit der sprachlichen Flüssigkeit der englischen Sprache hat es sich selbst in Tokyo oder Osaka oft nicht so, wie man es sich erhofft. Hinzu kommt der schamvolle Moment, einem Fremden, der in fremden Zungen brabbelt Rede und Antwort zu stehen.

Persönlich bin ich mit dieser Strategie sogar an ameisenbau-ähnlichen Stationen, wie Shinjuku oder Shibuya nicht sonderlich gut gefahren. In einem Provinznest etwas südlich verpasste ich zudem unabsichtlich einer älteren Dame den wohl furchteinflößendsten Tag ihres Lebens: Im Dämmerlicht in einer unterirdischen Busstation kommt ein blonder, leicht dicklicher Bub von einem Meter und fünfundachtzig Zentimetern daher und grunzt im Leistungskursenglisch des gerade erst erworbenen Abiturs etwas von Busliniennummern daher. Die arme Dame, die gefühlt die Hälfte meiner Körpergröße maß, stammelte zwei verängstigte „Sorry!“ und begann, wegzurennen.

Genug Input für einen Strategiewechsel. Da es nicht so leicht ist, die damals als etwas unnütz empfundenen Französischkenntnisse gegen einen ambivalenten japanischen Sprachstand zu tauschen, musste der Gaijin mit einem Japanisch-Level von „ハムバーガーをたべます” in sein sprachtechnisches Nähkästchen greifen. Und siehe da: Selbst mit den grammatikalisch schmerzhaftesten Konstruktionen, der Aussprache einer gequälten Ente auf Nikotinentzug und dem Vokabular eines Zweijährigen hat es tatsächlich geklappt. Man hat mir geholfen. Häufig führten mich schon ein bis zwei Sätze an die eigenen Grenzen. Was nichts ausmachte – die Motivation war erbracht und wohl auch für den japanischen Gegenüber spürbar, denn plötzlich kam auch von dessen Seite das ein oder andere englische Wort gepaart mit einem Japanisch, das man wohl höchstens an ein wenige Tage altes Kind adressiert, hervor und etwas ganz wundervolles entstand: Kommunikation.

Also mein Plädoyer an alle, die blauäugig wie ich ohne fundiertes Sprachwissen das Abenteuer Japan bestreiten wollen: Egal, wie peinlich, fehlerhaft und inkorrekt es ist, sprecht die Einheimischen auf Japanisch an. Vermutlich geht es eurem Gegenüber in dem Moment mit der englischen Sprache nicht anders. Und wie hat schon Schopenhauer damals gesagt: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Werbung

Neuste Artikel

Patientin schlägt in Krankenhaus in Tokyo Zimmernachbarin zu Tode

Krankenhäuser sollen eigentlich Orte der Ruhe und Heilung sein. Umso schockierender ist es nun, dass es in einem Krankenhaus in Ome, Tokyo, vermutlich zu...

Virtual YouTube-Stars im TV Tokyo ausgestrahlt

TV Tokyo kündigte am Donnerstag an, dass es eine neue Serie mit dem Titel Watanuki-san Chi no ausstrahlen wird, die sich auf virtuelle YouTuber...

Diamond Fuji – Japans höchster Berg in einem ganz besonderen Licht

Am Montag versammelten sich zahlreiche Menschen, um den berühmten und zugleich seltenen Anblick des Fuji zu bewundern. Denn nur unter ganz bestimmten Umständen ist...

Katzen helfen ein Heißwasser-Resort in Kirishima zu bewerben

Ein Heißwasser-Resort in Kirishima mit einer hohen Population von Katzen erweist sich als beliebt bei den Besuchern dieser südjapanischen Stadt.Das Myoken Onsen Resort liegt...

Vielleicht auch interessant

Gelesen: A Silent Voice, Band 1

Mit A Silent Voice holt Egmont Manga einen sozialkritischen Shonen-Manga aus der Feder von Yoshitoki Oima in den deutschsprachigen Raum. In Japan hatte es...

TV-Drama zu Junko Kawakamis Manga Chugaku Hijiri Nikki geplant!

Auf dem Cover der Augustausgabe von Shodenshas Feel Young erfolgte die Ankündigung eines TV-Dramas zu Junko Kawakamis Manga Chugaku Hijiri Nikki. Geplant ist dieses...

Hell Girl – Video zum kommenden TV-Anime veröffentlicht

Aniplex veröffentlichte heute ein Promo-Video zur kommenden Anime-Adaption von Miyuki Ettos Manga Hell Girl (Jigoku Shōjo). Der TV-Anime wird im Juli in Japan starten.Die erste...
video

Gekijourei – Erster Trailer zum neuen Horror-Film erschienen

Der erste Trailer von "Gekijourei" stellte SHOCHIKU auf YouTube online.Es vor ein paar Tagen wurde der neue Horror-Streifen "Gekijourei" mit AKB Mitglied Shimazaki Haruka...

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Werbung