Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Plattform ermöglicht es eigene Kunstausstellung mit japanischen Werken zu erstellen

Einfach zur eigenen virtuellen Ausstellung

Plattform ermöglicht es eigene Kunstausstellung mit japanischen Werken zu erstellen

Eine neue Plattform ermöglicht es, eine virtuelle Kunstausstellung mit japanischen Kunstwerken und Artefakten zu erstellen und diese mit euren Freunden zu teilen.

Cultural Japan verwendet dafür das International Image Interoperability Framwork, eine Datenbank mit über 500.000 Kunstwerken von 550 Museen auf der ganzen Welt.

Kunstausstellung aus tausenden Objekten zusammenstellen

Die Auswahl ist also groß für die eigene Kunstausstellung. Die Plattform bietet die Möglichkeit bis zu zehn virtuelle Ausstellungsräume zu erstellen, die man dann auf der Webseite anschauen kann.

Lesen Sie auch:
Tokyo stellt kostenlose virtuelle Reisetouren vor

Natürlich könnt ihr die URL zu eurer Galerie auch mit euren Freunden teilen.

In der Datenbank finden sich unter anderem Kunstwerke aus dem Victoria and Albert Museum in London und dem Stanford University Museum in Kalifornien. Darunter auch berühmte Ukiyo-e Drucke wie „Die große Welle vor Kanagawa“ von Hokusai und viele Artefakte, die bis in die Jomon-Periode zurückreichen.

Auch alte Karten und Bücher sind in der Auswahl enthalten

Die Datenbank hat allerdings auch alte Karten, seltene Bücher und Architekturmodelle zu bieten.

Cultural Japan ist kostenlos verwendbar, allerdings nur auf Japanisch verfügbar. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren