Anzeige

Kinpira no Gobo

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 15 Min. KOCHZEIT: 15-20 Min.

Kinpira ist in Japan eine beliebte Gemüsebeilage und wird mit Wurzelgemüse zubereitet. Eine dafür häufig verwendete Wurzel ist Gobo, auch Klettenwurzel genannt. Gobo ist ein typisches Gemüse in der japanischen Küche. Es gibt sie frisch im Asia-Shop eures Vertrauens. Aber auch jedes andere Wurzelgemüse ist geeignet.

Anzeige

Probiert das Rezept auch mal mit verschiedenen Wurzelgemüsen, wie Pastinaken, Schwarzwurzel oder Sellerie aus. Lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200g Klettenwurzel (Gobo)
  • 1 Karotte
  • 1 Chili-Schote
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Mirin
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 TL Sesam

Anleitungen

Anzeige

1.Klettenwurzel und Karotte putzen, aber nicht schälen. Die Klettenwurzel schmeckt mit Schale besser, außerdem sind die meisten Vitamine direkt unter der Schale. Das Gemüse in feine Streifen schneiden und in Wasser legen.

2.Die Chili-Schote entkernen und fein hacken. Anschließend Sesamöl mit Chili erhitzen. Dann das geschnittene Gemüse aus dem Wasser nehmen und leicht auspressen. In die Pfanne geben und anbraten.

3.Wenn das Gemüse beginnt, Farbe zu bekommen, noch den Sesam zufügen und kurz weiter braten.

4.Nun mit Mirin, Sojasoße und 2-3 EL Wasser ablöschen. Solange köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Gegebenenfalls noch Wasser zugeben.

5.Das Kinpira auf Schälchen verteilen und genießen.

 

Viel Spaß beim Nachkochen.

Guten Appetit !

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel