• Japan entdecken
Home Japan entdecken Shibamata – der alte Teil von Tokyo bekommt eine moderne Werbung
Anzeige

Shibamata – der alte Teil von Tokyo bekommt eine moderne Werbung

Shibamata – das historische Gebiet in dem Bezirk Katsushika war das erste Viertel in Tokyo, das von der japanischen Agentur für kulturelle Angelegenheiten als wichtige Kulturlandschaft ausgezeichnet wurde. In Shibamata kann man die wahrhafte Atmosphäre der Innenstadt von Tokyo spüren.

Hier werden Kusadango (Teigtaschen mit Beifuß) in altmodischen Läden zusammen mit anderen traditionellen japanischen Gerichten und Waren verkauft. Auf dem Edogawa-Fluss findet ihr auch noch Ruderboote aus Holz, mit denen Touristen eine Fahrt machen können.

Es gibt auch einen prachtvollen buddhistischen Tempel – der Shibamata Taishakuten. Der Tempel wurde 1629 gebaut und ist also fast genauso alt wie die Stadt Tokyo.

Shibamata is auch die Heimat der fiktiven Figur Torajiro (Tora-san) aus Yoji Yamadas populärer Otoko wa Tsuraiyo 男はつらいよ (It’s Hard Being a Man)-Filmreihe, gespielt vom verstorbenen Kiyoshi Atsumi, dessen Bronzestatue euch am Bahnhof Shibamata begrüßt.

Übrigens ist Tora-san nicht die einzige fiktive Figur, deren Statue einen Platz in Shibamata bekommen hat.

Manga- und Anime-Fans werden da auch die Charaktere des Fußballmanga Captain Tsubasa erkennen sowie den Kankichi Ryotsu aus dem Komödie-Manga KochiKame: Tokyo Beat Cops.

Die neue Werbung für das alte Gebiet von Tokyo

Wie viele andere Stadtteile in Tokyo versucht Shibamata, sich vor den Olympischen Spielen 2020 in der Welt zu präsentieren. Eine der Möglichkeiten, wie das Viertel das tut, ist ein gerade veröffentlichtes Video, das den Charme der Gegend vorstellt.

Das Tourismusbüro von Shibamata hat zweifellos einen großen Geldbetrag in dieses Projekt investiert, da es mit Pony Canyon, einem der wichtigsten Unternehmen der japanischen Musikindustrie, zusammengearbeitet hat, um das stylische Werbevideo zu erstellen. Pony Canyon beauftragte einen der führenden japanischen Werbe- und Musikvideo-Regisseure, Kazufumi Kimura (Kimgym), mit der Regie und dem international renommierten DJ, Produzenten und Pianisten, Ryota Nozaki (Jazztronik), mit der Komposition der Musik.

Wenn ihr Probleme habt, auf Japanisch zu lesen, sind Untertitel in Englisch, Chinesisch (Traditionell und Modern), Koreanisch und Thai verfügbar:

Das Tourismusbüro von Katsushika hat auch eine Seite, die Reisende über die Sehenswürdigkeiten und interessanten Orte informieren soll.

Die Seite ist auch auf Chinesisch, Koreanisch und Englisch zugänglich. Die englische Version braucht noch etwas Überarbeitung von Texten. Dennoch kann man allgemeine Informationen für sich dort rausholen.

http://www.katsushika-kanko.com/

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück