• Japan entdecken
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home Japan entdecken Tipps für die Japanreise – Welche Kosten kommen für einen Urlaub auf...
Anzeige

Tipps für die Japanreise – Welche Kosten kommen für einen Urlaub auf mich zu?

Wie teuer ist ein Japan-Urlaub

Wenn ihr eine Reise nach Japan plant, dann sind für viele sicherlich auch die Kosten ein wichtiger Faktor. Denn es ist ganz natürlich, dass ein Urlaub in Japan nicht unbedingt mit einem innerhalb Europas zu vergleichen ist. Was euch Flug, Unterkunft, Verpflegung und Souvenirs kosten, soll dieser Artikel beantworten.

Die Kosten sind wie bei allen Artikeln zu diesem Thema stark davon abhängig, was eure Prioritäten sind, wie viel ihr bereit seid zu zahlen und natürlich auch davon, wie viel ihr zusätzlich für Souvenirs, Touren, Eintritt etc. bezahlen wollt. Daher gehe ich im Folgenden eher auf die unteren Grenzen beziehungsweise durchschnittliche Preise ein. Anhand dieser müsst ihr dann selbst entscheiden, wie viel mehr ihr für eure Reise einplant, wenn ihr euch zum Beispiel für einen Flug in der Business Klasse, teurere Hotels oder ähnliches entscheidet.

Airport Narita
Bild: Flughafen Narita

Welche Kosten birgt ein Flug?

Wenn ihr sehr früh mit eurer Reiseplanung beginnt und auch terminlich eher flexibel seid, dann stehen die Chancen gut, dass ihr einen relativ günstigen Flug auch von Gesellschaften wie Lufthansa oder ANA finden könnt. Vor allem ANA bietet immer wieder besondere Angebote an, bei denen ihr euch lediglich an die Buchungsfrist halten müsst und dann sehr günstige Flüge und manchmal sogar zusätzliche Inlandsflüge ergattern könnt. Grundsätzlich könnt ihr außerhalb der sommerlichen Hochsaison bei frühem Buchen mit Kosten rechnen, die bei etwa 400€ pro Flug beginnen.

Mehr zum Thema:
Tipps für die Japanreise: Wie finde ich den richtigen Flug?

Wollt ihr im Sommer fliegen, so ist eher das Doppelte zu erwarten. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass ihr mit Glück auch dann noch nur um die 500€ pro Flug zahlt. Die Regel ist jedoch eher ein höherer Preis. Wenn ihr in der Premium Economy oder sogar Business Klasse fliegen wollt, dann solltet ihr schon eher etwa 1.000€ pro Flug einplanen. Die genauen Kosten hängen dabei jedoch von der Fluggesellschaft und den jeweiligen Angeboten ab. Um den richtigen Flug zu finden, schaut einfach mal hier vorbei.

Traditionell japanisches Hotel - Ryokan
Bild: Commons Wikimedia

Was müsst ihr für eine Unterkunft einplanen?

Auch die Kosten für eure Unterkunft können nicht einfach generell bestimmt werden. Sie variieren von Stadt zu Stadt, in Tokyo selbst stark in Abhängigkeit vom Distrikt und selbstverständlich abhängig vom Typ der Unterkunft, die ihr wählt. Am Günstigsten reist ihr vermutlich mit einem Kapselhotel. Diese sind darauf ausgelegt, günstig zu sein, denn sie bieten meist lediglich eine Schlafkapsel und einen Spind zum Verstauen des Gepäcks. Manchmal ist auch noch ein Frühstück mit dabei. Für die Kapseln zahlt ihr in sehr günstigen Fällen in Tokyo für 15 Tage rund 250€-300€. Seid ihr für längere Zeit dort, kann das Mieten einer Wohnung günstiger sein und ihr zahlt für einen ganzen Monat etwa 500€. Dies sind jedoch nur die günstigsten Fälle.

Rechnet bei einem Kapselhotel am besten mit etwa 30€ pro Nacht. Manche sind günstiger, andere kosten euch mehr. In Hostels mit einem Schlafsaal-Bett zahlt ihr in etwa den gleichen Preis. Bei beiden kann für diesen Preis manchmal auch Frühstück dabei sein. Ein Bed & Breakfast kostet schon eher 50€ oder mehr je Nacht. Für ein Hotel zahlt ihr je nach Sternezahl bereits um die 70€-100€ pro Nacht. Ein traditioneller Ryokan ist in den Kosten je nach Luxusgrad sehr unterschiedlich. Auch die Lage spielt in Tokyo hier eine sehr große Rolle. Für manche müsst ihr nur mit Kosten von 70€ rechnen, andere können aber auch gut 500€ pro Nacht kosten. Wie ihr ein passendes Hotel findet könnt ihr hier nachlesen.

Japanese FamilyMart convenience store
Bild: Japan Times

Wie hoch sind die Lebenshaltungs-Kosten in Japan?

Habt ihr Hotel und Flug gebucht, so müsst ihr in Japan noch immer täglich etwas für Essen und Transport einplanen. Auch hier hängen die Kosten davon ab, auf was ihr eure Prioritäten setzt. Wollt ihr immer in Restaurants zu Mittag und Abend essen und in Cafés oder ähnlichem Frühstücken, kostet es euch mehr, als wenn ihr im Supermarkt oder Convenience Store kleine und günstige Fertigmahlzeiten kauft.

Die fertigen Mahlzeiten für die Mikrowelle sind in Japan überraschend hochwertig. Es ist nicht mit dem Fertigessen in Deutschland zu vergleichen. Die Speisen sind frisch und sehr lecker. Ihr könnt sie in jedem Convenience Store erwerben und auch dort aufwärmen lassen. Außerdem stehen euch dort auch verschiedenste süße Backwaren, Onigiri, eine Sushi-Auswahl und viele andere Gerichte zur Verfügung, die meist zwischen 1€ und 10€ kosten. Zudem bieten einige Convenience Stores frische gedämpfte Teigtaschen, frittiertes Fleisch, Oden und zahlreiche andere warme Speisen an. Dort habt ihr Kosten von etwa 10€-20€ pro Mahlzeit.

In Restaurants erhaltet ihr hochwertiges und oft typisch japanisches Essen. Für dieses müsst ihr jedoch, wie auch hier in Deutschland mindestens 30€ einplanen. Wollt ihr Sushi essen, so kann es schnell teurer werden. Denn japanisches Sushi ist keineswegs so, wie das in Deutschland. Es ist eine sehr hochwertige Luxusspeise, die unter größter Sorgfalt und aus besonders guten Zutaten hergestellt wird. Doch es gibt in Japan auch einiges günstiges Essen von „Fast Food“ Ketten, das typisch japanisch ist. Ramen ist ein japanisches und günstiges Gericht, das ihr für etwa 5€ erhalten könnt. Es ist eine große Portion Nudelsuppe, die eine gute Mahlzeit darstellt und frisch zubereitet wird. Auch Günstiges Curry mit Reis ist sehr beleibt in Japan. Daher gibt es einige Curry-Ketten, die günstige Gerichte für etwa 10€-20€ anbieten.

Fast Food und besondere Gerichte und Produkte

Zudem hat Japan auch die bei uns bekannten Fast Food Ketten McDonalds, Burger King, Pizza Hut, KFC und viele weitere. Die Qualität und Kosten der Gerichte dort sind ähnlich zu denen bei uns in Deutschland. Sie bieten jedoch oft besondere Spezialitäten an, die exklusiv für das entsprechende Land angepasst sind. Und auch Café Ketten wie Starbucks gibt es dort. Die japanischen Geschäfte bestechen dabei vor allem mit ihren besonderen Produkten, die faszinierend und zumeist besonders außergewöhnlich sind. Wollt ihr einen Eindruck bekommen, was Starbucks Japan alles anbietet, schaut einfach mal in unsere Artikel über neue Produkte der Kette hinein. Diese limitierten Editionen kosten natürlich etwas mehr, als Standardangebote.

Zu besonderen Gerichten gehört in Japan auch der Wunsch nach vegetarischen oder veganen Speisen. Dies stellt sich bisher noch als eher problematisch dar. Vor allem vegane Speisen sind nicht einfach zu finden und es gibt nur wenige Angebote. Denn in Japan sind die Wenigsten bisher auf diese Lebenseinstellung gestoßen. Zudem ist für viele Japaner vegetarisch das gleiche, wie pescetarisch. Das heißt, wenn ihr nach vegetarischen Produkten fragt, achtet darauf, ob euch vielleicht doch Fisch angeboten wird und erwähnt am besten nochmal zusätzlich, dass ihr auch keine Meerestiere esst. Leider gibt es in Convenience Stores auch selten Gemüse oder Obst zu kaufen. Daher müsst ihr hierfür einen Supermarkt suchen. Es ist zwar schwieriger, solche Produkte zu finden, jedoch nicht unmöglich.

Shinkansen in Japan
Shinkansen in Japan | Flickr: Dolf van der Haven (CC BY-NC-ND 2.0)

Kosten für den Transport – Bus, Bahn, Zug und Flug

Japan ist ein sehr großes Land mit vielen weiten Wegen. Wollt ihr in Tokyo viel herumkommen, so müsst ihr zwangsläufig mit der U-Bahn oder dem Bus fahren. Die Kosten pro Fahrt sind jedoch verhältnismäßig gering. Ihr zahlt je nach Strecke etwa 1,50€-5€. Zumindest so lange ihr innerhalb einer Stadt unterwegs seid. Für weitere Fahrten oder sogar Reisen mit dem Shinkansen müsst ihr natürlich mit höheren Preisen rechnen. Plant ihr, neben Tokyo noch andere Städte zu besichtigen, so solltet ihr für die Reise dorthin je nach Distanz und Transportart mit etwa 50€ für mehrere langsame Züge oder Busse oder Überlandbusse bis zu 300€ oder mehr für Fahrten mit dem Shinkansen oder Flüge rechnen. Weite Reisen sind in Japan nicht unbedingt günstig und wie ihr am besten von einem Ort zum nächsten kommt, beschreibt euch ein anderer Artikel.

Tokyo Tower
Tokyo Tower – By Wilhelm Joys Andersen from Oslo, Norway (Tokyo towerUploaded by fetchcomms via Wikimedia Commons)

Eintrittspreise und Kosten für Aktivitäten

Neben dem alltäglichen Leben wollt ihr in Japan sicher noch einige Sightseeing Spots besuchen und besondere Aktivitäten ausprobieren. Für vieles davon müsst ihr zusätzliche Preise einplanen. Die Besuche in einem Tempel oder einer andere kulturellen Einrichtung kosten meist um die 5€. Der Tokyo Tower und Tokyo Skytree sind deutlich teurer. Auch Freizeitparks wie Tokyo Disney Land oder der FujiQ Highland Park haben ihren Preis. Für so spezielle Aktivitäten und Wünsche informiert euch am besten vorher über die Preise, die ihr einplanen müsst. Denn sie variieren sehr stark in Abhängigkeit von euren Wünschen.

Souvenirs aus Japan
Definitiv ein lohnenswertes Souvenir – Kunsthandwerk, Fächer, Keramik oder Tücher mit traditionellen Motiven | Copyright: @ Jen C. (CC BY-NC-ND 2.0), Christian Kaden (CC BY-NC-ND 2.0), Brian Jeffery Beggerly (CC BY 2.0)

Was kosten Souvenirs und Mitbringsel?

Für viele darf bei einem Urlaub in einem so fremden, anderen und spannenden Land wie Japan natürlich auch der Kauf von Souvenirs oder sogar Merchandise nicht fehlen. Auch hier ist es ganz davon abhängig, was genau ihr euch wünscht. Plant am besten vorab einen festen Betrag ein, den ihr ausgeben wollt und macht eure Einkäufe dann davon abhängig. Japanische Deko, Stäbchen und ähnliches könnt ihr oft in 100 Yen Geschäften kaufen. Diese sind ähnlich wie unsere 1-Euro-Läden, bieten aber teilweise höherwertige Produkte an. Dort findet ihr auch japanische Fächer, die kleinen Schweißtücher, die fast jeder in Japan dabei hat, typische durchsichtige Regenschirme, winzig klein faltbare Taschen, Haushaltsgeräte, Deko und vieles mehr. Wollt ihr jedoch traditionell hergestellte japanische Kunst oder etwas wie Motiv-Socken und andere besondere Produkte, so plant lieber mehr dafür ein.

Auch wenn ihr Merchandise erwerben wollt, so ist dieser sicherlich teurer als ein paar Euro. Figuren, Manga, Filme und ähnliches gibt es zwar in vielen Geschäften und in guter Qualität und guten Zustand auch in Second-Hand-Book-Offs, doch alles hat dennoch seinen Preis. Die Kosten hängen stark von euren Wünschen und dem entsprechenden Angebot ab. Und auch besondere japanische Speisen, die ihr in einem DonKi-Shop, Convenience Store oder Supermarkt kauft variieren im Preis. Zudem könnt ihr an Tempeln und Schreinen, in Museen und quasi bei jedem besonderen Sightseeing Spot Souvenirs erwerben. Diese kosten meist um die 10€, können aber je nach Produkt auch einiges teurer sein.

Welche Gesamtkosten solltet ihr also einplanen?

Was die Gesamtkosten angeht, so kann ich euch zwei persönliche Beispiele geben. Ich selbst war für sechs Monate in Japan. Durch das viele Reisen sind meine Transportkosten relativ hoch gewesen. Ich bin jedoch auch mehrmals Shinkansen gefahren, habe zahlreiche Städte besucht und hatte eine Schifffahrt mit dabei. Ich habe hauptsächlich in Kapselhotels und Hostels übernachtet und von Convenience-Store Essen sowie Produkten aus dem Supermarkt gelebt. Restaurantbesuche gab es selten. Manchmal hatte ich Frühstück mit bei meinen Buchungen. Doch vor allem im Frühling habe ich auch viele besondere Produkte probiert und gekauft. Zudem habe ich einige Souvenirs erworben, Museen, Tempel, Schreine und andere kulturelle Sightseeing Spots besucht. Und ich kam mit 1.000 Euro pro Monat für diese Zeit sehr gut aus.

In den letzten zwei Wochen bin ich zu meinen vorherigen Reisen noch einmal zusätzlich viel gereist (7 Städte in 14 Tagen), habe weniger streng auf Unterkunftskosten und Lebensmittelkosten geachtet und öfter in Restaurants und Cafés gegessen. Zudem habe ich sehr viele Souvenirs und viel Merchandise erworben. In diesen zwei Wochen habe ich gut 1.000€ zusätzlich ausgegeben. Dazu kommen noch die Kosten für einen Flug.

Seid ihr nur kurze Zeit in Japan, gebt ihr vermutlich mehr aus und könnt mit gut 1.000€-1.500€ für 14 Tage rechnen. Wollt ihr zudem noch lieber Hotels, reist viel etc. so müsst ihr etwas mehr hinzurechnen. Seid ihr für mindestens einen Monat in Japan, so könnt ihr trotzdem mit etwa der gleichen Summe rechnen, denn meist seid ihr dann eh sparsamer und gebt erst gegen Ende der Reise viel aus. Plant aber besser mit 2.000€-2.500€. Für den Fall einer langen Reise von 3 oder mehr Monaten reicht es aus, wenn ihr mit 1.000€-1.500€ rechnet. Habt aber auf jeden Fall noch ein paar Rücklagen bereit. Außerdem kommt zu diesen Kosten noch der Flug hinzu.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

3 Kommentare

  1. Hallo, also wir haben vor für 2 Wochen nach Japan zu reisen, angedacht ist Ende März 2020.
    Wenn ich das oben so richtig verstehe, sollten wir pro Person 1000-1500€ rechnen und zu diesen dazu kommen dann noch Flug und Hotel/Hostel. Verstehe ich das so richtig? Sprich im gesamten wären wir pro Person dann bei ca. 2200-2500€ wenn wir nur Kapselhotels nehmen, da ja wenn ich das richtig verstehe Hin- und Rückflug zusammen 800€ kosten im günstigsten Fall.

    • Hallo Patrick,
      als „Grundkosten“ also günstiges (Kapsel-)Hotel, Essen, Bahnfahrten und mit ein paar Extraausgaben hier und da für Souvenirs und Eintritt sollten die 1.500€ pro Person zuzüglich Flug eigentlich ausreichen. Ganz genau kann man das natürlich nie sagen. Ich habe selbst in meinen 15 Tagen in Tokyo inklusive Hotel etwa 500€-800€ ausgegeben, dabei aber sehr sehr sparsam gelebt, kaum Spots mit Eintrittskosten besucht und bin fast überall hin gelaufen. Daher habe ich mit den 1.000€-1.500€ schon eher etwas höher geschätzt. Etwas mehr einzuplanen und weniger zu benötigen ist dabei jedoch sicherlich nie verkehrt 🙂

      • Ok also sollten an sich 2.500€ pro Person theoretisch reichen. Da ich mir da nun nicht sicher bin, würde es nicht sogar gehen wenn man über Nacht in einem Mangacafe schläft? Oder darf man das eher nicht und wenn doch was würde das denn ca. kosten? 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück