Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Übernachten in einem Ninja-Haus in Iga ab sofort möglich

In einem 100 Jahre alten Ninja-Haus kann man die Geschichte die berühmten Krieger hautnah erleben

Übernachten in einem Ninja-Haus in Iga ab sofort möglich

Japan-Reisende finden überall im Land unzählige außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten. Das Angebot reicht von kleinen Kapselhotels bis hin zur Möglichkeit, für eine Nacht ein ganzes Schloss für sich zu bekommen.

Per AirBnB wird jetzt eine Unterkunft in Japan angeboten, die ein einmaliges Erlebnis verspricht. Die Hütte ist so gestaltet, dass sie wie eine Ninja-Residenz aus historischer Zeit komplett mit versteckten Türen und Geheimgängen.

Übernachten wie historische Ninja

Unter dem Namen Iga no Kura (Iga Speicher) wurde das Holzgebäude 1918 erbaut und steht natürlich in Iga (Präfektur Mie). Iga ist über die Grenzen Japans als Geburtsort der Iga-Ryu-Ninja bekannt, die die Kunst des Ninjutsu perfekt beherrschten. Die Geschichte des Clans lebt bis heute im Ninja-Museum der Stadt wieder und auch die eine lokale Ninja-Gruppe sorgt dafür, dass die Besucher immer wieder von den Fähigkeiten der Krieger begeistert sind.

Mehr zum Thema:  Historisches Ninja-Haus in Hirosaki wird doch nicht abgerissen

Das Iga No Kura wirkt nicht nur von außen geheimnisvoll, sondern wurde auch aufwendig renoviert und mit weiteren Geheimtüren und Verstecken ausgestattet. Das Gebäude ist aber nicht nur für Tagesbesucher geöffnet, sondern bietet aktuell auch Übernachtungsmöglichkeiten an. Insgesamt gibt es zwei Hauptzimmer, in denen Gäste schlafen können. Ob man die Möglichkeit zum Schlafen nutzt oder um das Haus zu erkunden, steht den Gästen selbstverständlich frei.

Ninja-Haus ruft zum entspannen aus
Ninjas möge es Leise Bild: Airbnb / Iga no Kura

Um die geheimnisvolle Stimmung zu unterstreichen, werden alle Besucher gebeten, im Haus nur leise zu sprechen und insgesamt nicht zu laut zu sein. Im Erdgeschoss gibt es ein modern eingerichtetes Gemeinschaftsbad sowie einen Kühlschrank und eine Mikrowelle. Über 1.000 Manga stehen in einer kleinen Bibliothek zum Lesen bereit. Wer auch an dieser Stelle in die Welt der Schattenkrieger eintauchen möchte, sollte die traditionelle Lektüre mit Kuji Kiri-Handzeichen zurate ziehen. Die Symbole halten den historischen Ninja an, Stress abzubauen und den Geist zu schärfen.

gut unterhalten übernachten
Manga-Bibliothek im Ninja-Haus Bild: Airbnb / Iga no Kura

Ninja-Rundum-Gefühl für eine Nacht

Das Ninja-Haus in Iga kann sowohl für nur eine Übernachtung als auch über längere Zeit angemietet werden, sodass angehende Ninja mehr als genug Zeit haben, die Welt der Shinobi kennenzulernen. Die Übernachtung kostet für zwei Personen 7.500 Yen (circa 59 Euro), allerdings ohne Verpflegung. Für 23.000 Yen (etwa 180 Euro) kann man auch das komplette Gebäude mieten, das insgesamt Platz für sechs Personen bietet.

Wer das Alltagsleben der historischen Ninja ein wenig am eigenen Leib erfahren möchte, sollte die Gelegenheit nutzen und wenigstens eine ein paar Stunden im Iga no Kura verbringen. Über AirbnB können sowohl die Zimmer als auch das gesamte Haus angemietet werden.

Nacht im Ninja-Haus verbringen
Ninja-Haus für eine Nacht mieten Bild: Airbnb / Iga no Kura

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren