• Japan erleben
  • Die Japanische Küche

Vegane Auswahl: Kirschblüten-Burger in japanischem Café

Das brandneue Menü eines japanischen Cafés bietet vegane und vegetarische Gerichte, die noch dazu passend zum Frühling Kirschblüten beinhalten. Da veganer Lebensstil in Japan bisher nicht besonders weit verbreitet ist, ist dieses Café eine ganz besondere Ausnahme.

Für jeden, der vegane Gerichte sucht, ist es in Japan nicht einfach. Die gute Nachricht dabei ist jedoch, dass es in Tokyo immer mehr Cafés und Restaurants gibt, die zumindest vegetarische und vegane Optionen anbieten. Eines dieser Cafés gehört tatsächlich zu einer Schönheitsmarke namens Botanist. Ihre Kosmetikprodukte haben nur pflanzliche Bestandteile und können im ersten Stock ihres Geschäfts im trendigen Stadtteil Harajuku in Toyko erworben werden.

Vegane und vegetarische Gerichte bei Botanist
Bild: PR Times

Im zweiten Stock hat Botanist ein Café, das das natürliche Thema mit elegantem Interieur aus Holz und Grün fortsetzt. Zudem bieten sie auch ein Menü, auf dem vegetarische und vegane Gerichte zur Auswahl stehen. Und jetzt wenn die Kirschblüten Saison beginnt, haben sie zusätzlich eine besondere Reihe Sakura-inspirierter Speisen und Getränke. Diese sind – wie fast alle dieser Produkte – nur in limitierter Auflage verfügbar. Eine der vegetarischen Optionen ist die pinkfarbene Spring Bloom Pasta für 1.200 Yen (ca. 10 Euro). Sie enthält Pilze, Bambussprossen, Gemüse und Knoblauchöl. Dekoriert ist das Nudel-Gericht mit Erdbeeren und Balsamicoessig.

Vegetarische Nudeln im Sakura Stil
Bild: PR Times

Viele vegane und vegetarische Speisen im Sakura Stil

Vegane Buddha Schüssel
Bild: PR Times

Die saisonale Buddha-Schüssel für 1.400 Yen (ca. 11 Euro) enthält saisonales Gemüse. Dazu gehören rosa gefärbte Radieschen, eine Mischung aus Reis und Quinoa mit trockenem veganem Curry aus Sojabohnen. Und nicht nur Hauptgerichte, sondern auch Desserts gibt es als vegane oder vegetarische Auswahl. Die Waffeln mit Zimt-Apfel-Kompott für 1.000 Yen (ca. 8 Euro) bestehen aus grüner Bananenstärke und weißen Teff-Körnern. Sie ist verziert mit Soja-Sahne und essbaren Blüten.

Vegane Waffel
Bild: PR Times

Und für diejenigen, die den echten Geschmack von Kirschblüten genießen möchten, gibt es den vegetarischen Smoothie Bonbon Sakura x Berry. Dieser kostet ebenfalls 1.000 Yen (ca. 8 Euro) und ist mit Beeren und Sakura-Eis gekrönt. Für Kunden, die lieber Kirschen mögen gibt es auch eine andere Variante des vegetarischen Smoothies. Den Smoothie Bonbon Peach x Cherry für auch 1.000 Yen.

Vegetarischer Smoothie Sakura x Berry
Bild: PR Times

Vegetarischer Smoothie Peach x Cherry
Bild: PR Times

Der eigentliche Star der Speisekarte ist jedoch der vegane Sakura Burger. Er hat eine Soja-Bulette, veganen Käse und rosa Brötchen aus violetten Süßkartoffeln. Die hausgemachte Aurora-Sauce ist auf natürliche Weise mit Rüben gefärbt. Auf diese Weise entsteht ein sehr rosafarbener Burger, der mit einem Getränk eurer Wahl für 1.400 Yen (ca. 11 Euro) erhältlich ist.

Leider wenig Kirschblüten in den Gerichten

Da essbare Kirschblüten pflanzliche Zutaten sind, können Veganer und Vegetarier sie eigentlich gleichermaßen genießen. Daher ist es etwas enttäuschend, dass in den eigentlichen Speisen kaum Sakura enthalten ist. Dennoch ist es ein früher Versuch, ein Menü mit Sakura-Themen zu kreieren, das noch dazu auf vegane und vegetarische Speisen ausgerichtet ist.

Das aktuelle Frühlingsmenü ist in limitierter Auflage bis zum 8. Mai im Café erhältlich. So habt ihr noch genügend Zeit, es selbst zu probieren. Auch wenn die Kirschbäume nicht mehr blühen, steht es noch zur Verfügung. Für nächstes Jahr ist dabei jedoch auf etwas mehr der Sakura tatsächlich im Essen enthalten.

Botanist / ボタニスト
Adresse: Tokyo-to, Shibuya-ku, Jingumae 6-29-2
東京都渋谷区神宮前6-29-2
Öffnungszeiten: 11:00-20:00 Uhr (Letzte Bestellung der Speisen um 19:00 Uhr, für Getränke 19:30 Uhr)
Website

Quelle: PR Times

Nachrichten

Ausbruch von Mount Fuji wird Tokyo Probleme bereiten

Der Mount Fuji ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Japans. Dass es sich bei dem Berg allerdings um einen Vulkan handelt, vergessen manchmal einige. Obwohl...

Japan begründet den Name “Sea of Japan” für das Japanische Meer

Die japanische Regierung wird eine Kopie einer Weltkarte aus dem Jahr 1856 präsentieren, auf der das "Sea of Japan" auf Deutsch gut lesbar ist.Die...

ANA feiert ersten Airbus A380 in der Flugzeugflotte

Während die Produktion des A380 bereits vor dem Aus steht, feierte All Nippon Airways (ANA) am Mittwoch ihren ersten Großraumflieger.ANA gehört damit zu den...

Online-Adoptionsagentur in Osaka wegen Profitgier der Betreiber geschlossen

Die Behörden in Osaka verweigerten einer privaten Online-Adoptionsagentur, eine Lizenz auszustellen. Als Grund wurde angegeben, dass der Dienst nur wegen des Profits angeboten wird....

Auch interessant

Tokyos farbenfrohe Blumeninsel

Tropische weiße Sandstrände, zerklüftete Vulkanlandschaften und dicht bewaldete Berge – wenige würden dabei an Japans Hauptstadt denken. Doch Tokyo verfügt über zwei imposante Inselgruppen,...

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück