Stats

Anzeige
Home Japan entdecken Virtuelles Sapporo Snow Festival ab sofort online

Webseite ab sofort online

Virtuelles Sapporo Snow Festival ab sofort online

Eigentlich muss man nach Japan reisen, um beim Sapporo Snow Festival dabei zu sein. In diesem Jahr ist das Festival allerdings nur virtuell und kann daher auch ohne eine Reise angeschaut werden.

Normalerweise werden etwa 200 Eisskulpturen bei dem Festival gezeigt, in diesem Jahr sind es allerdings deutlich weniger und damit sich keine Menschenansammlungen versammeln, werden sie nicht im Stadtzentrum von Sapporo versammeln, sind die Ausstellungen in die Vororte verlagert worden.

Webseite des Sapporo Snow Festivals lädt zu einem Blick in die Vergangenheit ein

Die Organisatoren stellen bis zum 28. Februar Fotos und Videos auf die offizielle Webseite des Sapporo Snow Festival, die zeigen, wie die Skulpturen entstanden sind und deren Hintergründe.

Mehr zum Thema:  Sapporo Snow Festival stellt Ainu-Kultur in den Fokus

In diesem Jahr dabei sind Skulpturen der beliebten virtuellen Sängerin Hatsune Miku, von Dr. William Smith Clark, einem Pädagogen, der in Meiji-Ära die Sapporo Agricultural School gründete.

Die Videos zeigen auch Eindrücke der vergangenen Festivals und reichen bis in die 1950er-Jahre zurück.

Webseite auf Englisch verfügbar

Wer sich das Snow Festival anschauen möchte, kann dies auf der englischen Version der offiziellen Webseite ab sofort tun.

Das Sapporo Snow Festival ist ein beliebtes Reiseziel für Menschen aus Japan aber auch für Touristen aus dem Ausland. 2019 zog es 2,74 Millionen Besucher an. Durch die Pandemie kamen 2020 nur noch 2,02 Millionen Besucher.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren