Für Katzenbesitzer ist die Entscheidung des Namens für den kleinen Tiger meist schon eine der wichtigsten Sachen. Doch wie werden sie eigentlich in Japan genannt? Die japanische Internetseite Iris Pet hat kürzlich ihr jährliches Ranking mit den beliebtesten Namen für das aktuelle Jahr veröffentlicht. Diese möchte ich hier kurz vorstellen.

Die Nutzer der japanischen Seite über Katzen wurden im Zeitraum vom 17. Dezember 2015 bis 17. Januar 2016 befragt und die Ergebnisse ausgewertet. Doppelte Platznennungen beruhen auf Stimmengleichheit bei der Auswertung.

Im ersten Block finden wir gleich ein paar Namen, die auf die Farbe der Katzen hindeuten. Yuki und Miruku werden meist weiße bzw. weißliche Katzen genannt, wohin gegen Kurumi, Kinako und Moka mehr für Katzen mit bräunlich oder roten Fell benutz werden. Tama beschreibt die Eigenart von Katzen sich gern zu einem Ball zusammen zu rollen, wenn sie schlafen. Vor allem bekannt mit diesem Namen ist die Bahnhofskatze Tama, die im vergangenen Jahr leider verstorben ist.

Katzennamen in Japan
Katzennamen in Japan | © Sumikai.com/Claudia Yoko-chan

Der zweite Block geht gleich mit der Form schlafender Katzen mit dem Namen Maru weiter. Natürlich ist auch Hime für einige Katzen eine passende Bezeichnung. Der Name Jiji stammt wohl oft direkt aus dem beliebten Ghibli Film Kiki’s kleiner Lieferservice, indem die gleichnamige schwarze Katze vertreten ist. Wie bereits im ersten Block sind natürlich auch die Bezeichnungen für Löwe (Leo) und Tiger (Tora) im Ranking dabei. Und warum sollte man seine Katze eigentlich nicht wie die in Japan sehr beliebten Azuki-Bohnen oder Sakura-Blüten benennen?

Katzennamen in Japan
Katzennamen in Japan | © Sumikai.com/Claudia Yoko-chan

Im Siegerblock findet man zuerst einige Eigennamen wie Kai und Mei. Für viele Katzenbesitzer ist ihr Haustier auch oft das größte Glück, weshalb Fuku ein gefragter Name ist. Die Namen Shiro und Kuro verweisen wieder auf die Fellfarbe des Vierbeiners und werden deshalb oft genutzt. Trotzdem hat es mit Momo das Sinnbild des runden Pfirsichs an die Spitze des Rankings geschafft.

Neben dem allgemeinen Namensranking wurde zudem ein getrenntes Ranking für weibliche und männliche Katzen aufgestellt. Bei den Katern sind unter den Top 3 die Namen Kai, Sora und Kotetsu. Für die weiblichen Tiere sind es die Namen Hana, Momo und Koko.

Katzennamen in Japan
Katzennamen in Japan | © Sumikai.com/Claudia Yoko-chan

 

Plätze 20 bis 11
18. Maru (マル) – Kreis
18. Hime (ヒメ) – Prinzessin
18. Jiji (ジジ)
18. Azuki (アズキ) – rote Bohnen
13. Rin (リン)
13. Maron (マロン) – Kastanie
13. Tora (トラ) – Tiger
13. Sakura (サクラ) – Kirschblüte
13. Kotetsu (コテツ) – Kleines Eisen
11. Mikan (ミカン) – Mandarine, Orange
11. Chibi (チビ) – Kleines

Plätze 30 bis 21
25. Yuki (ユキ) – Schnee
25. Minto (ミント) – Mint
25. Miruku (ミルク) – Milch
25. Haru (ハル) – Frühling
25. Chobi (チョビ)
25. Kurumi (クルミ) – Walnuss
24. Kinako (キナコ) – Sojabohnenmehl
22. Leo (レオ) – Löwe
22. Moka(モカ) – Mocca
22. Tama (タマ) – Ball

Plätze 10 bis 1
9. Chiro (チロ)
9. Kai (カイ)
8. Mei (メイ)
7. Fuku (フク) – Glück
5. Sora (ソラ) – Himmel
5. Shiro (シロ) – Weiß
4. Koko (ココ)
2. Hana (ハナ) – Blume
2. Kuro (クロ) – Schwarz
1. Momo (モモ) – Pfirsich

Hier gelangt ihr zum entsprechenden Ranking der japanischen Seite Iris Pet.