Eindrücke aus Japan: die 53 Stationen des Tōkaidō

    © Toshinori Maiya
    © Toshinori Maiya

    Natürlich haben wir auch diesen Samstag wieder Eindrücke aus Japan für euch, dieses mal geht es um die 53 Stationen des Tōkaidō.

    Bei den 53 Stationen des Tōkaidō handelt es sich um ein Serie von japanischen Farbholzschnitten die die 53 Raststationen der Überlandstraße von Edo (Tokyo) nach Kyoto darstellen. Der Startpunkt dieser Überlandstraße ist Nihonbashi und der Endpunkt ist Sanjō Ōhashi, ingesamt umfasst die Holzschnitt Serie 55 Drucke.

    Erste Darstellungen einzelner Stationen befinden sich bereits auf Rollbildern des 16. Jahrhunderts, die ersten Holzschnittabbildungen finden sich ab Mitte des 17. Jahrhunderts in einem Reiseführer. 1797 erschien das erste mal eine vollständige Bildfolge der Stationen, in einem sechsbändigen Werk, dan dem mehr als 25 Künstler beteiligt waren.

    Unser Redakteur war für euch in Narumi-Juku und Arimatsu-Shibori unterwegs und hat einige Eindrücke für euch eingefangen.