Harajuku Kawaii Week 2015

    Harajuku Kawaii Week 2015
    © HARAJUKU KAWAii!! WEEK 2015 実行委員会

    Die Harajuku Kawaii Week 2015 findet an diesem Wochenende statt und bietet jede Menge Events, Live Musik und ausgefallene Mode.

    Die Harajuku Kawaii Week existiert seit 2009 und ist ein Event der Seite „Harajuku Kawaii !! Style“ ein Webmagazin rund um Harajuku mit Shopping Tipps, Events und mehr. Wobei sich die „Week“ nur über zwei Tage erstreckt, und zwar den 09.05. und 10.05. jeweils von 11 Uhr bis ca. 18.30 Uhr. Die Seite wirbt damit dass das Event kostenlos besucht werden kann, einzige Voraussetzung dafür ist, dass man Mitglied der Seite ist. Anmelden kann man sich dort ebenfalls kostenlos, allerdings gibt es keine englische Version des Anmeldeformulars. Auf der offiziellen Seite der Harajuku Kawaii Week findet sich der Zeitplan sowie Infos zu allen Teilnehmern.

    Harajuku Kawaii Week
    © HARAJUKU KAWAii!! WEEK 2015 実行委員会
    Harajuku Kawaii Week
    © HARAJUKU KAWAii!! WEEK 2015 実行委員会

    Der Startschuss des Events fiel um 11 Uhr heute morgen am Laforet, denn als erste Station galt es sich dort seine kostenlose Tote-Bag abzuholen die nachfolgend quasi wie ein Ticket genutzt wurde. Neben der Tote, die qualitiativ recht gut ist und offensichtlich von Marvel gesponsort, gab es in jeder Tüte ein Goodie. Bei der Fifty-Fifty Chance haben wir leider (aus RedakteurInnen Sicht) danebengegriffen und statt einem Make-up Goodie eine Dose Amazake erwischt, geschmeckt hat es nach einem langen Tag dann aber dann doch ganz gut.

    [metaslider id=58067]

    Das Event erstreckt sich über drei Locations und die Länge der Takeshitadôri, denn dort machen viele Läden mit und haben besondere Angebote während der beiden Tage. Im Laforet Museum (also einem Eventraum im oberen Geschoss des Laforet Kaufhauses) konnte man sich die Haare machen lassen, Make-up ausprobieren oder Schnappschüsse mit seltsam weißen Figuren machen. Daneben gab es noch eine kleine Bühne auf der verschiedenstes Programm stattfand, sowie den Model Flohmarkt. Neben der Live Musik waren Models der zweite große Teil des Events. Viele kennen und lieben die Harajuku Models die in verschiedenen Zeitschriften und auf Streetsnap-Webseiten zu finden und dadurch bekannt geworden sind.

    [metaslider id=58071]

    In der Astrohall, einem kleinen Club für Konzerte, war Live Musik angesagt. Nach dem Eröffnungs-DJ waren drop (eine Idol Gruppe) die ersten auf der Bühne und haben gleich für Stimmung gesorgt, denn ein nicht unbeachtlicher Teil von Hardcore Fans hatte offensichtlich nur auf diesen Auftritt gewartet. Komplett gerüstet mit Konzertleuchten, T-Shirts, sonstigem Merchandise und sogar beschrifteten Papptafeln damit man auch richtig mitsingen kann. Ab 12.30 Uhr bis 18 Uhr lief, bzw. läuft morgen in der Astrohall ein Live Musik Akt nach dem anderen. Neben drop sind auch Bands wie Tempura Kidz und Neko Punch dabei.

    Viele der Bands sind noch nicht sehr bekannt oder noch recht jung, haben aber in Harajuku schon eine eingefleischte Fangemeinde und machen gute Stimmung. Minuspunkte gibt es für die 500 Yen „Getränkegebühr“ durch die das Event dann doch nicht ganz kostenlos war. Da diese auch jedes Mal beim Eintritt fällig wurde konnte man nicht zwischendurch nach draußen gehen um an einem anderen Programmpunkt teilzunehmen.

    In der Questhall gab es ein gemischtes Programm in drei Blöcken. Auch hier ein kleiner Wermutstropfen da man sich jeweils für eine Zeitspanne anstellen musste (pro Block konnten ca. 110 Leute teilnehmen) und dadurch nicht alles sehen konnte. Wir haben uns für den Harajuku Kawaii!! 1st Block entschieden, mit Live Musik, Modeschauen und einem Special Guest am Ende. Den Anfang machte Akira eine crossdressing Visual Kei Künstlerin die ohne Frage als (hübscher) Mann durchgeht. Auch hier merkte man wieder die Fans die extra für diesen Auftritt gekommen waren und ihre(n) „Akira-sama“ anfeuerten. Dem folgte zunächst eine kleine Sonnenbrillen Kollektion und eine Modenschau des Lolita Labels Triple Fortune (bei der Akira auch mit von der Partie war).

    Triple Fortune
    © Jacke Media Corporation

    Der Special Guest war offensichtlich für einen Großteil des Publikums kein Geheimnis, denn gleich nachdem die Modeschau vorbei war wedelten uns plötzlich Fanschilder auf koreanisch entgegen. Schon bevor die Moderatoren sie wirklich ankündigen konnten begannen das verzückte Kreischen der Fans, denn der Special Guest war die KPOP Band Nu’est. Die drei gesugenen Lieder, unter anderem die neue Single „Na Na Na Namida“ gingen den Fans dann auch viel zu schnell vorbei.

    [metaslider id=58072]

    Der Grund warum wir unentschlossen waren welchen Block wir uns ansehen wollen war das Comedy Duo 8.6秒バズーカー das hier momentan fast täglich in verschiedenen Variety Shows zu sehen ist. Auch morgen gibt es wieder jede Menge Shows und Live Musik, Comedy gab es allerdings nur heute. Insgesamt hätten wir sehr viel mehr Mode als Musik erwartet, waren aber von einigen Musik Acts angenehm überrascht.