Ajin – Weiterer Cast der Live-Action-Verfilmung vorgestellt

    Film startet Ende September in Japan

    Der Live-Action-Film Ajin startet am 30. September 2017 in den Kinos. Erste Bilder wurden gezeigt und weitere Darsteller bekanntgegeben.

    Neben dem Hauptdarsteller Takeru Sato werden in der Verfilmung von Ajin Go Ayano, Yuu Shirota, Yudai Chiba, Yuki Yamada, Tetsuji Tamayama, Rina Kawaei und Minami Hamabe zu sehen sein.

    In Ajin: Demi-Human geht es um Kei Nagai, der bei einem Autounfall stirbt. Doch sein Körper erholt sich wieder und er lebt weiter. Kei erkennt, dass er ein unsterbliches Wesen ist, das man als Ajin bezeichnet. Ajin werden von Menschen als gefährlich eingestuft. Die Regierung bekommt Wind davon und schickt Kei zu einer Forschungseinrichtung. Dort wird er festgehalten und muss sich schmerzvollen Experimenten unterziehen.

    Des Weiteren gibt es da noch Sato, ebenfalls ein Ajin und Terrorist. Er ist der Einzige der Kei helfen kann, doch dieser will nichts mit seinen Plänen von Massenmorden an Menschen zu tun haben.

    © Toho

    Go Ayano (Mitte rechts) übernimmt die Rolle des Ajin Sato, Kei Nagais Feind. Yuu Shirota (rechts oben) spielt Koji Tanaka, ebenfalls ein Ajin, der mit Sato in Verbindung steht. Satos Gruppe wird des Weiteren unterstützt von Masumi Okuyama, der in dem Film von Yudai Chiba (rechts Mitte) dargestellt wird. Er ist ein Genie im Hacken. Außerdem spielt Yuki Yamada (rechts unten) den Ajin Takahashi.

    Tetsuji Tamayama (links oben) schlüpft in die Rolle von Yu Tosaki, er ist Teil des Ajin-Forschungsministeriums. An seiner Seite spielt Rina Kawaei (links Mitte) seine Sekretärin, Leibwächterin und Ajin Izumi Shimomura.

    Zu guter Letzt erhält Minami Hamabe (links unten) die Rolle von Kei Nagais kleinen Schwester Eriko.

    Der Film spielt in Tokyo im Jahr 2017. Im Manga ist Kei Nagai ein Oberstufenschüler, doch um sein Alter an den 27-jährigen Schauspieler Takeru Sato anzupassen, wird Kei Nagai im Film ein Assistenzarzt sein.

    Hauptdarsteller Takeru Sato meinte, dass er vor zwei Jahren anfing den Manga zu lesen. Er mochte ihn sehr und wollte ihn schon immer gerne als Live-Action-Film sehen. Da die Geschichte viele Action-Szenen bereit hält, möchte Takeru Sato sein Bestes geben, um keinen Stuntman für ihn spielen zu lassen. Dies versuchte er auch schon bei der Realverfilmung von Rurouni Kenshin, wo er die meisten Action-Szenen auch wirklich selbst drehte. An Ajin wird das gleiche Action-Filmteam arbeiten, wie schon an Rurouni Kenshin.

    Die Regie führt Katsuyuki Motohiro, der derzeit auch an dem Film Donten ni Warau dreht.

    Der Film basiert auf den gleichnamigen Manga von Gamon Sakurai, der am 6. Juli 2012 im Manga-Magazin good! Afternoon startete. Kodansha veröffentlichte Band 9 am 7. Oktober 2016. In Deutschland erscheint der Manga bei Egmont Manga.

    Es gibt bereits eine 3D-CG-Anime-Filmtrilogie, die im November 2015 startete. Des Weiteren gibt es eine Anime-Adaption, die zweite Staffel läuft derzeit in Japan.

    Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

    Dein Kommentar
    Dein Name