PTA Grandpa – neues Drama mit Ken Matsudaira startet im April

    Neue Serie im Frühling

    Der Fernsehsender NHK wird im Frühling das neue Drama PTA Grandpa starten. Schauspieler Ken Matsudaira erhielt die Hauptrolle.

    Die Serie PTA Grandpa basiert auf den gleichnamigen Roman von Hinako Nakazawa, der am 1. Juni 2016 von KADOKAWA publiziert wurde.

    Die Drama-Adaption wird am 2. April 2017, um 22 Uhr an den Start gehen und umfasst acht Episoden.

    PTA Grandpa 02-17
    © NHK

    Ken Matsudaira übernimmt darin die Rolle von Tsutomu Muso, der zur Liebe seiner Enkelin in den PTA (Parent-Teacher Association / Lehrer- und Elternverband) eintritt.

    Bevor er in Rente ging arbeitete er für 43 Jahre bei einem großen Elektrogerätehersteller. Er hat sich nie um seine Familie und seine Kinder gekümmert. Obwohl er dachte, dass er ein ruhiges Leben im Ruhestand haben würde, sind die Dinge weit von dem entfernt, wie er sie sich vorstellte. Seine Frau Sachiko trifft sich lieber mit ihren Freundinnen, als sich mit ihm zu beschäftigen. Tsutomus geschiedene Tochter Miyako (Sei Matobu) zieht mit ihrer Tochter Yurina zurück nach Hause und die Verantwortung für Yurina bleibt an Tsutomu hängen. Als er dabei das erste Mal am PTA-Treffen an Yurinas Grundschule teilnimmt, zieht er das schlechte Los und wird zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes. Somit beginnen seine überaus stressigen Tage.

    Da Schauspieler Ken Matsudaira in der Grundschule seines Kindes ebenfalls zum PTA-Treffen ging, kann er viele eigene Erfahrungen mit in das Drama bringen. Er meinte auch, dass es interessant sein würde zu sehen, wie der ehemalige Büroangestellte mit den Müttern aus dem PT-Verband umgeben würde.

    In der Serie erhalten auch Yumi Adachi, Tomoharu Hasegawa, Katsuhiko Sasaki und Takeo Nakahara eine Rolle.

    Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

    Dein Kommentar
    Dein Name