Mamoru Miyano: »Ich möchte Lieder singen, die niemand außer mir singen kann.«

    Bekannt ist Miyanos Stimme u. a. aus dem Anime Yuri!!! on Ice (Jean-Jacques Leroy aka JJ).

    Er ist einer der erfolgreichsten Synchronsprecher (Seiyu) Japans und schreibt mittlerweile auch große musikalische Erfolge: Mamoru Miyano. Deutsche Zuschauer kennen seine Stimme beispielsweise aus Rollen wie Light Yagami (Death Note), Jean aka JJ (Yuri!!! on Ice), Rin Matsuoka (Free!) oder Prince Demand (Sailor Moon Crystal). Sumikai erhielt die exklusive Gelegenheit, mit ihm über seine Musikkarriere zu reden.

    Mamoru Miyano
    Mamoru Miyano

    Sumikai: Zunächst einmal würden wir als deutsches Magazin gerne wissen, was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie von „Deutschland” hören?

    Miyano: Fußball, Bier und Wurst … es gibt so viele Dinge an Deutschland, die mir in den Sinn kommen.

    Ich war noch nie in Deutschland, aber mich interessiert das Land, da mir Fußball und Bier gefallen.

    Sumikai: Wussten Sie bereits, dass Sie viele Anime- und Musikfans in Deutschland oder Europa begeistern? Wie fühlt sich das an?

    Miyano: Das freut mich zu hören. Mir ist bekannt, dass es überall auf der Welt Anime- und Manga-Fans gibt. Ich freu mich, dass die Menschen in Europa japanische Anime lieben und mich dadurch ebenfalls unterstützen.

    Sumikai: In Japan sind Sie nicht nur ein erfolgreicher Synchronsprecher, sondern ebenso ein populärer Sänger. Was inspirierte Sie dazu, Sänger zu werden? Hatten Sie beispielsweise ein Vorbild?

    Miyano: Ich erhielt durch die Tätigkeit als Synchronsprecher – dank der man viele Chancen bekommt, Lieder zu singen – die Gelegenheit, als Sänger zu debütieren. Da ich bereits seit meiner Kindheit gerne singe und sogar Gesangsunterricht nahm, nutzte ich mit Freude die Herausforderung, auch als Sänger durchzustarten.

    Sumikai: Eine Charakteristik Ihrer Songs ist, dass Sie viele Emotionen mit Ihrer vielseitigen Stimme vermitteln. Das passt auch zu Ihren neuesten Songs The Birth und Tempest. Wie würden Sie Ihre Musik in eigenen Worten beschreiben und auf was legen Sie beim Gesang am meisten Wert?

    Miyano: Danke, für Ihr Kompliment. Ich stütze mich auf meine Erfahrungen und auf das, was ich als Schauspieler gelernt habe. Ich möchte weiterhin Lieder singen, in denen ich mein schauspielerisches Talent nutzen kann, am besten für Lieder, die niemand außer mir so singen kann.

    Sumikai: Mittlerweile sind mehr als 8 Jahre vergangen seitdem Sie mit Discovery Ihr Debüt hatten. Wenn Sie Ihre frühere Musik mit Ihrer neusten vergleichen, welche Entwicklung stellen Sie fest?

    Miyano: Ehrlich gesagt hatte ich zur Zeit meines Debüts keine Ahnung davon, wie man einen Song produziert. Damals habe ich mich nur auf das Singen konzentriert. Innerhalb der letzten 8 Jahre konnte ich mir jedoch mehr Wissen aneignen und probierte verschiedene Musikstile wie Rock, Jazz, Hiphop und R&B aus. Jetzt bin ich in der Lage meine jeweilige Idee während der Song-Produktion klar zu äußern. Trotzdem würde ich diese Ausdrucksweise gerne noch weiter ausbauen.

    Sumikai: Sie singen viele Songs in Anime oder Games, in denen Sie mitspielen. Auf was achten Sie bei der Produktion derartiger Lieder am meisten?

    Miyano: Während der Produktion von Anime- und Game-Songs versuche ich stets die Gefühle des Charakters, den ich spiele, mit einfließen zu lassen, und ich versuche meine Gedanken, die ich aus diesen Anime und Spielen gewonnen habe, zu sammeln, um dessen Ideen auszudrücken. Ich glaube, das ist meine eigene einzigartige Fähigkeit, die ich als Schauspieler besitze.

    Sumikai: Sie geben außerdem viele Konzerte. Was ist Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Live-Konzerte am wichtigsten?

    Miyano: Ich möchte eine Art von Unterhaltung gestalten, die alle Zuschauer – unabhängig von ihrem Geschlecht und Alter – bis zum Ende eines Konzertes in vollem Zuge genießen.
    Wichtig ist, das Herzstück eines Projektes zu sein, jedem Detail Aufmerksamkeit zu schenken und auch eigene Ideen mit einzubringen.

    Sumikai: Mittlerweile zieht es viele japanische Künstler nach Europa. Können Sie sich vorstellen Konzerte in Deutschland zu geben oder Ihre Musik dort zu veröffentlichen?

    Miyano: Ich würde gerne in Deutschland auftreten, wenn ich die Chance habe! Unterstützung aus vielen Ländern ermutigt mich jedes Mal sehr. So hoffe ich, dass ich auch diese Länder besuchen kann, in denen meine Fans leben und mich aufmuntern, und ich für sie auftreten kann. Das wäre wirklich lustig. Daher möchte ich weiter hart arbeiten und das Spektrum meiner Aktivitäten erweitern. Es wäre fantastisch, wenn ich Deutschland besuche und Songs auf Deutsch singen könnte … Ich werde weiter hart arbeiten!

    Sumikai: Und zu guter Letzt, möchten Sie eventuell ein paar Worte an das deutsche Publikum richten, denen Ihre Musik und Anime-Rollen Vergnügen bereitet?

    Miyano: Ich freue mich, dieses Interview geben zu dürfen. Es macht mich glücklich, dass meine Leistung und jeder Schritt, der mich bis hierhin gebracht hat, dazu führt, dass ich Menschen auf der ganzen Welt damit erreiche und viele dieser Menschen unterstützen mich jetzt. Genau das stimmt mich zuversichtlich.

    Ich werde weiter hart arbeiten, damit ich so viele Menschen wie möglich erreichen kann.

    Und vielen Dank für eure Unterstützung aus Deutschland!

    Sumikai: Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unsere Fragen zu beantworten.

    For international readers: We have uploaded an English version.

    1 Kommentar

    Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

    Dein Kommentar
    Dein Name