Konnichi wa! Berlin weiß-rot! – UNIQLO Flagship-Store

    Uniqlo ist ein sehr bekanntes Modegeschäft in Japan und besitzt weltweit fast 1400 Stores, unter anderem in Frankreich, Amerika, Indonesien, Russland und vielen mehr. In Berlin eröffnete es am 11.April 2014 und will Modeketten wie H&M oder Zara Konkurrenz machen.

    Der Name leitet sich von „unique clothing“ ab und wurde im Entstehungsland Japan bereits 1949 gegründet.
    Als ich in Japan war habe ich viele Uniqlos gesehen, leider bin ich nie in einer der Stores gewesen, kann deshalb nicht sagen, wie sich das Angebot zu unserem unterscheidet. Ich war jedoch im Berliner Store und kann daher ein paar kurze Einblicke hier schildern.

    Uniqlo Berlin | Annina LorenzAls ich in den Laden trat, wurde ich nett von den Japanisch- und Englischesprachigen Mitarbeitern begrüßt, die einem Shopping-Taschen oder Flyers „From Tokyo to Berlin“ gaben.
    Er ist sehr großräumig und erstreckt sich über 3 Etagen. Vor allem die LED Treppenstufen fallen einem sofort ins Auge, wo die Städtenamen, in denen es weitere Stores gibt, durchlaufen (was jedoch beim Hochlaufen etwas irritieren kann).

    Wer schrille und verspielte Mode aus Japan erwartet, wird hier schnell enttäuscht. Das Angebot bezieht sich viel mehr auf schlichte Basics für alle Altersklassen. Aber sicherlich nicht ein Laden für jeden Typ Mensch.
    Ich habe leider auch ein klein wenig mehr erwartete, zwar keine verspielte kitschige Mode, aber irgendwie mehr originellere Kleider, Oberteile, Hosen, wie man sie auch in Shops in Shibuya finden kann.
    Beeindruckend fand ich jedoch die riesen Auswahl an Print-T-Shirts, auf die man trifft, wenn man die Treppe nach Oben nimmt. Bis weit nach oben an die Decke reicht die Auswahl an vielerlei Prints, so das man sich fragt, wie man wohl dort ran kommt, wenn man ein Shirt von gaaaanz oben möchte.
    Aber da ich nach wie vor etwas enttäuscht vom Store war, wollte ich dem auch nicht weiter nachgehen.
    In den anderen Etagen sah es auch nicht anders aus. Ich denke, wenn man viele dieser Modestücke gut miteinander kombiniert und auch der Typ für schlichte Mode ist (im positiven Sinne), dann ist Uniqlo gar nicht mal so schlecht.

    San-TenshiMein Besuch dort war ziemlich kurz, aber ich wollte trotzdem unbedingt dort mal vorbei schauen. Immerhin hat man nicht an jeder Ecke ein Modegeschäft aus Japan hier in Deutschland.
    Ich denke, wenn ich wieder in Japan bin, werde ich vielleicht mal in einer der Japanischen Stores gehen, da es dort, wie ich von jemanden erfuhr, auch Yukatas im Sommer zu kaufen gibt.

    INFO
    Adresse: Tauentzienstraße 7B/C, 10789 Berlin
    Öffnungszeiten:
    Montag – Donnerstag 10 – 20 Uhr,
    Freitag – Samstag 10 – 21 Uhr
    Website / Facebook/ Twitter / G+