Coca-Cola Frozen Lemon Slush Eis
Bild: PR Times

Coca-Cola Japan hat bekannt gegeben, dass sie nach acht Jahren Entwicklung endlich ein Slush-Eis mit Zitrusgeschmack im Beutel auf den Markt bringen.

Die Coca-Cola mit Zitrusgeschmack wurde bereits 2005 in Japan veröffentlicht, wurde aber von den Kunden nicht sehr gut angenommen, woran auch eine Neuveröffentlichung 2014 nichts änderte. Doch scheinbar will Coca-Cola die Mischung noch nicht aufgeben, weshalb sie diese nun in die Slush-Packung zum Mitnehmen füllen.

Laut Angaben des Unternehmens passt die neue Geschmacksbalance in dieser Version perfekt zu dem erfrischenden Tiefkühlgetränk. Außerdem kann es so überall genossen werden, ohne dass es verschüttet werden kann. Dank des Beutels können die Kunden ihr Slush-Eis kneten, um zu entscheiden, wie weich es sein soll. Insgesamt entwickelte das Unternehmen in einem Zeitraum von acht Jahren mehr als 100 Prototypen, bis sie mit dem Produkt zufrieden waren. Außerdem kann das Slush-Eis im Beutel sowohl gekühlt, als auch ungekühlt gekauft werden.

Die ungekühlte Version kann anschließend von den Käufern mit nach Hause oder ins Büro genommen und dort in der Gefriertruhe gekühlt werden. Außerdem ist Coca-Cola von der neuen Verpackung so überzeugt, dass sie auch zwei ihrer Fanta-Aromen als Slush-Eis auf den Markt bringen werden. Die Coca-Cola Frozen Lemon und die Fanta-Frozen-Drinks können ab dem 16. April in Geschäften in ganz Japan zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 130 Yen (etwa 1 Euro) gekauft werden.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here