Ruby Kitkat Artikelbild
Bild: Nestlé Japan

Der Lebensmittelhersteller Nestlé hat bekannt gegeben, dass er die in Japan und Korea beliebten KitKat Ruby-Riegel nun auch in Deutschland veröffentlichen wird.

Erst Anfang dieses Jahres hatte Nestlé das KitKat-Sortiment in Japan um die Rosa-Schokoladenriegel erweitert, die schon innerhalb der ersten Wochen vergriffen waren. Nun wird auch in Deutschland das bekannte Sortiment durch diesen fruchtigen Riegel mit rosa Farbton erweitert.

Am 7. Mai will Nestlé die KitKat Ruby in Deutschland zunächst limitiert und exklusiv bei REWE anbieten. Zuvor erschienen die neuen Riegel bereits in Großbritannien. Nestlé sagte dazu außerdem, dass der fruchtige Geschmack der Riegel eigentlich nur von einer speziell gezüchteten Kakaobohne stammt. Für ganz Europa sollen die Riegel im Nestlé Schokoladenwerk in Hamburg produziert werden.

Die spezielle Kakaobohne entdeckte der Marketingdirektor Süßwaren bei Nestlé Deutschland, David Klöckner, bei dem Schweizer-Unternehmen Barry Callebaut. Zehn Jahre hat man daran gearbeitet, die geeignete Kakaobohne zu entdecken und diese bis zum gewünschten Geschmack zu veredeln. Dennoch war es Nestlé wichtig, dass die Kakaobohnen, wie alle anderen Bohnen, die das Unternehmen für seine KitKat-Schokoriegel verwendet, ebenfalls UTZ-zertifiziert sind, wie Klöckner mitteilte.

UTZ Certified ist eine Stiftung mit Hauptsitz in Amsterdam, die Agrarprodukte nach ökonomischen, sozialen und ökologischen Standards zertifiziert. Unter anderem achtet das Unternehmen darauf, dass die Produkte nachhaltig angebaut werden.

1 KOMMENTAR

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here