Neues Sake KitKat entsteht mit Hilfe einer bekannten Brauerei

Süßigkeitenhersteller Nestlé und Masuizumi stellen zusammen neues Premium-KitKat her

Nestlé Japan

Anfang letzten Jahres sorgte Nestlé Japan mit der Ankündigung eines Sake KitKat schon für Furore. Die Mischung aus weißen Waffeln und Schokolade, soll ungefähr 0,8 Prozent Alkohol enthalten, und wie der japanische Reiswein schmecken.

Während die erste Generation Sake KitKat eher für die Souvenirjäger gedacht waren, bringt Nestlé Japan jetzt eine neue und verfeinerte Version auf den Markt. An der Herstellung sind sowohl der ehemalige japanische Fußballspieler Hidetoshi Nakata und die bekannte Brauerei Masuizumi mit Sitz in Toyama beteiligt.

Nach Angaben des Herstellers stecken insgesamt über ein Jahr Arbeit im neuen Premium Sake KitKat. Nakata überwachte den Produktionsprozess den gesamten Zeitraum. Mit dem ehemaligen Fußballer holte man sich allerdings auch einen echten Sake-Lieberhaber ins Boot. Erst im letzten Jahr veröffentlichte dieser eine eigene Sake-Marke “N”, die sowohl im Japan als auch international vertrieben wurde.

Nakatas Wunsch ist es, den Menschen auf der Welt den Sake näher zubringen. Deswegen ist es auch der perfekte Werbepartner für das neue KitKat. Denn Sake mit süßer Schokolade zu mischen, ist schon eine unkonventionelle Idee, der man sich erst einmal öffnen muss.

Nestlé
Nestlé Japan

Die Masuizumi-Brauerei blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die seit 1893 bestehende Brauerei wurde aus über 100 möglichen Sakeherstellern ausgewählt, um an der Premium-Ausgabe mitzuarbeiten. Laut Angaben des Herstellers passt der spezielle Geschmack dieses Sake einfach perfekt sowohl zu den Waffeln als auch der Schokolade, sodass ein sehr ausgeprägtes Aroma erreicht wird, dass man direkt beim Reinbeißen bemerkt.

Die neue KitKat Sorte wird in roten Schachteln mit einzeln verpackten Riegeln erscheinen, wobei der Name der Brauerei auf Verpackung in japanischen Schriftzeichen zu sehen sein wird. Auf der Schachtel an sich ist das Bild einer Sakeflasche mit roter Schleife abgebildet, das auf einen Premiumlikör hinweist. Dieser Sake wird eigentlich nur zu ganz besonderen Anlässen serviert und soll die Exklusivität der neuen Sorte unterstreichen. Der passende Slogan spiegelt diesen Gedanken ebenfalls wider:

” Der elegante Sake-Geschmack, umhüllt von der sanften Süße weißer Schokolade. Genießen Sie den reichen, wohltuenden Geschmack des Sake.”

Jeder Riegel enthält in der neuen Variante nur noch 0,4 Prozent Alkohol. Trotzdem ist der Sake KitKat selbstverständlich nicht für Kinder oder andere Personen, die Alkohol nicht vertragen geeignet. Ab Mitte September soll die neue Sorte in den Handel kommen und dann in vielen Läden zu kaufen sein. Jede Box kostet etwa 700 Yen, was umgerechnet circa 5,50 Euro entspricht.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here