Virgin-Killing Sweater erhält neues Design

Virgin-Killing Sweater

Der bekannte Virgin-Killing Sweater, der Anfang des Jahres nicht nur in Japan sehr beliebt wurde, erhält ein neues Design.

Anfang des Jahres gelangte das freizügige Kleidungsstück in Japan und auch in der restlichen Welt zu einer Beliebtheit, mit der wohl kaum jemand rechnete. Unter anderem wurden auf Twitter unzählige Bilder von Animemädchen gepostet, die mit dem Virgin-Killing Sweater bekleidet waren. Nun wurde das Kleidungsstück, das neben einem tiefen Blick auf den Po auch den Ausschnitt ins richtige Licht setze, mit neuen Details und einem noch tieferen Einblick versehen.

Beim ursprünglichen Sweater erhielten die Fans „nur“ einen Blick von der Seite auf die Oberweite der Damen. Im neuen Design können nun auch die Brüste selbst durch eine Öffnung im Dekolletee genauer betrachtet werden. Außerdem entwickelte sich der Pullover zu einem kleinen Kleidchen. Die Version mit der mittigen Öffnung im Ausschnitt wird „Cleavage Version“ genannt und soll so die Oberweite der Damen noch mehr in Szene setzen.

Außerdem gibt es nun die „Short Sleeve Version“, in der sich der Sweater in einen sehr freizügigen Body verwandelt. Dieser besitzt neben einem Bikinihöschen auch kurze Ärmel und einen extra Ausschnitt für die Brüste. Nachdem der Original Pullover bereits nach kurzer Zeit ausverkauft war, können Fans, die sich ihren Virgin-Killer Sweater nicht bestellen konnten, nun auf Village Vanguard zuschlagen und sich dort alle drei Versionen zu jeweils 3.980 Yen (etwa 30 Euro) bestellen. Laut dem Unternehmen werden die Bestellungen gegen Ende Dezember verschickt, sodass sie rechtzeitig zum Jahreswechsel bei den Fans ankommen sollten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here