your name Artikelbild your name.

Der Regisseur Makoto Shinkai schuf mit Your Name einen der international erfolgreichsten Anime überhaupt. Jetzt wurde ihm eine Ehre zuteil, die nicht von dieser Welt ist.

In Your Name spielt ein Komet eine wichtige Rolle. Nun wurde dem Regisseur des Films ein eigener Himmelskörper gewidmet. Anfang des Monats erhielt ein Asteroid den Namen „55222 Makotoshinkai“. Die Bezeichnung ist eine Hommage an den Anime sowie an seinen Regisseur.

2001 entdeckte der Astronom Roy A. Tucker im Goodricke-Piggott Observatorium in Arizona (USA) einen Asteroiden. Der Entdecker eines neuen Himmelskörpers hat das Recht, einen Namen für diesen vorzuschlagen. Dieser Vorschlag durchläuft anschließend ein langwieriges Genehmigungsverfahren gemäß dem Protokoll der Internationalen Astronomischen Union. Nicht jeder Name ist erlaubt, Tucker setzte sich mit seinem Vorschlag allerdings durch.

55222 Makotoshinkai besitzt einen Durchmesser von 7,25 Kilometern und befindet sich im äußeren Hauptasteroiden-Feld zwischen Mars und Jupiter. Alle vollständigen physikalischen Informationen zu Tuckers Entdeckung sind auf der JET-Webseite der NASA am Institut für Technologie in Kalifornien zu finden.

Asteroid von Makoto Shinkai
Bild: JET

Tucker zeigte sich erfreut darüber, dass der Name genehmigt wurde. Der Astronom deutete auf Twitter an, dass er selbst ein Anime-Fan ist. Tucker bat seine Follower, ihm weitere Autoren, Komponisten und Musiker aus der japanischen Anime- und Manga-Szene zu nennen.

Am selben Tag, an dem Tucker bekannt gab, dass die Union 55222 Makotoshinkai als Namen anerkannte, ließ er verlauten, dass auch andere Asteroiden die Namen berühmter Japaner tragen. Akira Ifukube, Komponist der Godzilla-Filme, erhielt ebenso einen eigenen Himmelskörper wie Yasuhara Takanashi, ebenfalls Komponist in verschiedenen Anime- und Game-Projekten. Auch Mangaka Lynn Okamoto wurde diese Ehre zuteil.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here