Dieb stiehlt Shogi-Steine im Wert von etwa 450.000 Dollar

Shogi Sota Fujii
Shōgi (jap. 将棋), die japanische Variante des Schachspiels, kam im 8. Jahrhundert nach Japan | Flickr © Ishikawa Ken © (CC BY-SA 2.0)

Ein Mann stahl gestern in Osaka mehrere Sets von Shogi-Steinen, die um die 450.000 Dollar wert sind.

In den frühen Morgenstunden am gestrigen Tag überfiel ein bisher unbekannter Täter in Yao City das Gebäude eines bekannten Shogi-Herstellers. Der Räuber bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Schraubenzieher und fesselte die Frau. Anschließend zerschlug er eine Glasvitrine, entwendete 40 Sets aus Shogi-Steinen und flüchtete daraufhin. Dabei soll die Beute einen Wert von etwa 373.888 Euro haben.

Einige Steine bestanden laut Betreiber aus sehr teurem Buchsbaumholz. Sets mit solchen Steinen haben allein schon einen Wert von 37.389 Euro. Nun sucht die Polizei von Osaka nach dem Mann, der den Raub begangen hat. Bisher wurden keine Details zum Fall veröffentlicht. Auch ist nicht bekannt, ob es bereits einen Verdächtigen gibt oder eine Täterbeschreibung.

Shogi ist ein japanisches Schachspiel, das im 8. Jahrhundert entwickelt wurde und sich auch heute noch großer Beliebtheit in Japan erfreut. Erfolgreiche Spieler sind oft kleine Stars und haben eine eigene Fangemeinde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here