Japan kürt das ‘Gericht des Jahres 2017’

Gericht des Jahres in Japan
Gericht des Jahres in Japan: Hähnchenbrust in allen Variationen. Bild: Flickr | Steve Johnson (CC BY 2.0)

Japan – Welches Gericht hat das Ranking um die beliebteste Trend-Speise im Jahr 2017 gewonnen und sagt das auch etwas über die japanische Gesellschaft aus?

Das Gurunavi Research Institute, das soziale Trends in Japan untersucht, hat am 4. Dezember den Gewinner der alljährlichen ‘Gericht des Jahres’-Auszeichnung bekanntgegeben. In diesem Jahr hat ein vermeintlich ‘unspektakuläres’ Gericht das Rennen um den 1. Platz gewonnen und zwar: Hähnchenbrust in allen möglichen Variationen, ob mit Salat garniert, mariniert, auf Reis oder auch ganz ohne Beilagen.

In kulinarischer Hinsicht ist Japan ein Paradies, denn das Essen an sich genießt hier einen sehr viel höheren Stellenwert als bei uns und wird dementsprechend auch zelebriert und geliebt. Was Zutaten, Auswahl, Spezialitäten und Arrangements der Gerichte angeht, sind die Varianten der japanischen Küche grenzenlos. Nicht umsonst gilt die Küche Japans seit 2013 sogar als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe. Wer hätte da gedacht, dass ausgerechnet Hähnchenbrust-Gerichte an erster Stelle stehen und was sagt das über die japanische Gesellschaft aus?

Für das Forschungsinstitut Gurunavi Research ist klar: Die japanische Gesellschaft altert im rasanten Tempo und da liegt es nahe, dass Verbraucher immer mehr Wert auf eine gesundheitsbewusste Ernährung legen. Weil Hähnchenbrust proteinreich ist und einen geringen Fettgehalt hat, wird sie immer beliebter. Auch seien sich immer mehr Menschen bewusst, dass Hähnchenbrust reich an Antioxidantien ist, die gegen Müdigkeit wirken.

Lange Zeit galt Hähnchenbrust in Japan nicht unbedingt als beliebtester Teil des Hähnchens: Zu mager, fad und zu trocken – vor allem wenn man es in heißem Wasser kocht. Viel beliebter waren da die knusprigen Flügel oder die Hähnchenschenkel. Heute sind Hühnchenbrüste immer beliebter und werden oft für Menüs und Salate verwendet. Auch in Supermärkten und in Convenience Stores, den sogenannten Conbini, gibt es immer häufiger bereits vorgekochte und speisefertig abgepackte Hähnchenbrust.

Das Gurunavi Research Institute gehört übrigens zum größten japanischen Gourmet & Restaurant-Guide Gurunavi, mit dessen Hilfe Nutzer nach Restaurantempfehlungen und kulinarischen Highlights in Japan suchen können.

Wie wird das ‘Gericht des Jahres’ ausgewählt?

Für die Nominierungen zum ‘Gericht des Jahres’ waren folgende Kriterien ausschlaggebend: Das Gericht muss Gegenstand von aktuellem Interesse sein und häufig diskutiert werden, es muss soziale Trends innerhalb der japanischen Gesellschaft reflektieren und das Gericht sollte besonders ‘bewahrenswert’ sein und auch zukünftigen Generationen erhalten bleiben.

Unter den restlichen Nominierungen waren übrigens auch kohlensäurehaltige Getränke, das koreanische Gericht ‘Cheese Dak-Galbi’ und neue Sake-Sorten.

Titelbild: Flickr | Steve Johnson (CC BY 2.0) 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here