Japan: Samurai-Parade zu Ehren des Utsunomiya Klans

In einer Stadt in der Präfektur Fukuoka fand gestern im Rahmen eines alljährlichen Festivals eine Parade zu Ehren der Samurai-Krieger statt. Zu diesem Zweck marschierten am Samstag etliche Männer in Samurai-Kostümen als Teil eines Umzugs durch die Straßen.

Das Fest findet im Shokoji Tempel der Stadt Chikujo statt. Es dient der Wertschätzung des feudalen Utsunomiya Klans, welcher früher über das dortige Gebiet herrschte.

Samurai
Samurai © By Felice Beato – Bennett, Terry. ‘Early Japanese Images’ (Rutland, Vermont: Charles E. Tuttle Company, 1996), 75, 139, pl. 35., Public Domain, Link

Um die 60 Männer nahmen an der Parade teil und legten ungefähr einen Kilometer Fußweg zurück. Währenddessen trugen sie Rüstungen, die ungefähr 25 Kilogramm schwer sind.

Nachdem sie den Tempel innerhalb von 30 Minuten erreicht hatten, fanden sich die Teilnehmer des Umzugs zu einem gemeinschaftlichen Gebet zusammen.

Einer von ihnen verkörperte die Rolle des Shigefusa Utsunomiya. Dieser hatte zusammen mit Kuroda Kanbei, einem Berater des berühmten Herrschers Toyotomi Hideyoshi, gekämpft.

Insgesamt hatten die Teilnehmer wohl eine Menge Spaß während der Veranstaltung. Allein das Gewicht der Rüstung wurde als unangenehm beschrieben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here