Polizisten Hikone Polizeiauto
Bild: KYODO

Die Präfekturpolizei von Shiga nahm einen jungen Polizisten fest, der seinen Sergeant am Mittwoch erschossen hatte.

Gestern nahmen Beamte einen 19-jährigen Polizeibeamten in Hikone fest. Der junge Mann steht unter Verdacht, den 41-jährigen Akira Imoto erschossen zu haben. Den Supervisor Sergeant fanden Kollegen tot in der Kawase-ekimae Polizeiwache.

Der Verdächtige gestand die Tat beim ersten Verhör. Es ist noch nicht klar, wie es zu dem Vorfall kam und wieso der Polizist auf seinen Vorgesetzten schoss. Es ist der erste Fall in der Geschichte Japans, in dem ein Beamter einen Kollegen tötet. Der oberste Polizeibeamte nannte den Vorfall absolut bedauerlich. Kollegen und Anwohner sind von der Tat geschockt.

Eine Tat, die keiner wirklich versteht

Der Generaldirektor der Nationalen Polizeibehörde sagte auf einer Pressekonferenz, dass die Präfekturpolizei nach den gründlichen Untersuchungen strenge Maßnahmen ergreift, um derartiges in der Zukunft zu verhindern. Sie bemühen sich, die Polizei wieder zu einer disziplinierten Organisation aufzubauen.

Der Direktor der Polizeiverwaltung der Präfekturpolizei Shiga, Hitoshi Takeda, begann seine Pressekonferenz mit einer langen Entschuldigung. Er entschuldigte sich bei der Familie des Opfers und der Öffentlichkeit. Takeda sagte allerdings, dass der Mann keine Probleme machte und gute Arbeit leistete. Er bestätigt, dass noch nicht klar ist, ob es Mord, ein Missverständnis oder ein Unfall war.

Laut aktuellen Erkenntnissen rief ein Anwohner am Abend des 11. Aprils den Notruf an. Ein Polizeiauto sei in Aisho neben Hikone in ein Reisfeld gefahren. Beamte bestätigten vor Ort, dass es ein Auto der Kawase-ekimae Polizeiwache ist. Verwirrt fuhren sie zur Wache und fanden Imoto mit Verletzungen am Kopf und Rücken. Am Freitag nahm die Polizei den Polizisten fest, der mit Imoto ursprünglich Dienst hatte. Im Reisfeld fanden sie anschließend die Pistole, bei der zwei Kugeln fehlten.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here