Über 50% der japanischen Lokalregierungen führen Heiratsvermittlungen durch

Neue Studie zu Heiratsvermittlungen in Japan

Hochzeit westlicher Stil
Hochzeit im westlichen Stil | Flickr © Quwaaan

Laut einer neuen Studie der Kyodo News unterstützen über 50% der japanischen lokalen Gemeinden Singles durch Events zur Heiratsvermittlung.

Von Japans rund 1700 Gemeinden führen 53%, d. h. ca. 932 Gemeinden Events und Seminare durch, die Single Männer und Frauen unterstützen sollen den geeigneten Heiratspartner zu finden.

Japan leidet unter Problemen, wie Überalterung, Kinderlosigkeit und folglich einer sinkenden Bevölkerungszahl. Die Hochzeitsvermittlungen stellen eine Maßnahme der lokalen Regierungen dar, die Problematiken zu bekämpfen und ihre Bürger zu unterstützen.

Die Kyodo News Studie wurde von Juni bis August durchgeführt. Über 1500 Lokalregierungen wurden befragt. Davon führten 59% regelmäßig Heiratsvermittlungen durch. 6% hatten solche Events in der Vergangenheit angeboten.

Insgesamt nahmen ca. 400 000 an Events zur Heiratsvermittlungen teil. 6000 der gematchten Pärchen fanden dank der Vermittlung den Partner fürs Leben und heirateten.

Die Ergebnisse der Vermittlung fielen regional sehr unterschiedlich aus. Knapp 70% der befragten lokalen Regierungen sprachen sich für die Vermittlung aus. Die Events und Seminare zur Heiratsvermittlungen hätten Einfluss auf die Hochzeitsrate und wirken sich positiv aus. Sie belebten die Wirtschaft und steigerten die Pärchenanzahl und Hochzeitsrate, so die Befragten.

In anderen Gebieten seien die Heiratsvermittlungen, laut Studie, weniger erfolgreich. Dort kämpfen die Behörden mit niedrigen Teilnehmerzahlen. Die Vermittlungen seien oft ineffizient und führten nicht zu dem gewünschten Ergebnis: einer Hochzeit.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here