Fusionfood: Weihnachtliche Kleinigkeiten

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 30 Min. KOCHZEIT: 30 Min.

Auch wenn man es nicht am Wetter merkt, Weihnachten rückt immer näher. Und somit auch die Frage: Was soll ich kochen? Ente mal anders und andere Köstlichkeiten für das Festtagsessen.

Der besondere Trick  liegt bei diesen Köstlichkeiten darin,  dass  man alles im Entenfett brät und die Zutaten somit die Aromen annehmen können .

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Entenbrüste mit Haut
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 250g grüner Spargel
  • 12 Maronen
  • ein Stück Ingwer (ca. 10 cm)
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Mirin
  • Pfeffer
  • Wasabi

Anleitungen

1.Zuerst die Maronen, den Ingwer und die Süßkartoffeln schälen. Dann die Entenbrüste auf der Hautseite in eine Pfanne legen und etwa 8-10 Minuten braten. Mit Mirin und Sojasoße ablöschen und die Entenbrüste umdrehen. Maronen dazu geben und alles weitere 8-10 Minuten braten.

2.In der Zwischenzeit mit einem Sparschäler die Süßkartoffeln und den Ingwer in dünne Scheiben schneiden (schälen). Diese Scheiben in kaltes Wasser legen und erstmal beiseite stellen.

3. Die Ente und die Maronen aus der Pfanne nehmen. Einen Teil der Süßkartoffeln und den Ingwer in das noch heiße Entenfett geben und  kurz braten. Etwas mit Pfeffer würzen. Die Ente in Scheiben schneiden und mit je einer Scheibe Süßkartoffeln einzeln umwickeln. Diese ebenfalls von beiden Seiten anbraten.

 

4.Den grünen Spargel in kochendem, gesalzenem Wasser blanchieren und auch kurz in der Pfanne braten.

5.Alles auf Tellern dekorativ anrichten, mit Wasabi und Sojasoße servieren. Dazu Reis reichen .

Viel Spaß beim Nachkochen.

Guten Appetit ! 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here