Yokan ist ein schnittfestes  Gelee aus roter Bohnenpaste und relativ einfach in der Herstellung. Yokan gibt es seit der Edo-Zeit in Japan und werden auch gerne verschenkt.

Yokan

Für die Zubereitung benötigt ihr 500 g rote Bohnenpaste , 7 g Agar-Agar oder Blattgelatine, 300 ml Wasser und eine Prise Salz.

Das Agar-Agar kurz unter fließendem Wasser abspülen und in etwas Wasser ca. 30 Minuten quellen lassen. Die Bohnenpaste mit Wasser und der Prise Salz unter Rühren zum Kochen bringen. Vorsicht, es brennt sehr leicht an. Den Topf vom Feuer nehmen, das Agar-Agar aus dem Wasser nehmen, gut ausdrücken und in den Topf bröckeln, dabei ständig rühren bis das Agar-Agar sich vollständig gelöst hat. Das ganze in eine Form geben und kaltstellen. Wenn die Masse fest geworden ist, kann man sie in Stücke schneiden und genießen.

Profi-Tipp: mit Ausstechformen, kann man seine Yokan gleich in verschiedenen Formen ausstechen.

Im Kühlschrank halten sich Yokan ca. eine Woche.

Gelierte Süßigkeiten sind recht typisch und daher gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel Apfel-Gelatine oder „erstarrtes Obst“.

Apfel-Gelatine

Für die Apfel-Gelatine benötigt ihr 500 ml klaren Apfelsaft, etwas Zitronensaft und 7 Blatt Blattgelatine (ersatzweise Agar-Agar).

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Apfelsaft mit dem Zitronensaft in einem Topf zum kochen bringen und vom Feuer nehmen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und im warmen Apfelsaft auflösen. Die Flüssigkeit in Eiswürfelbehälter füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Jeder andere Saft funktioniert auch gut.

„Erstarrtes Obst“

Dafür braucht ihr wie der Name schon sagt, frisches Obst und die oben beschriebene Apfel-Gelatine.

Das Obst wird geputzt und in Stücke geschnitten, besonders feuchtes Obst mit einem Küchentuch trocken tupfen. Anschließend das Obst auf Schälchen verteilen und die noch flüssige Apfel-Gelatine darüber gießen und im Kühlschrank erstarren lassen. Auf einen Teller stürzen und mit frischem Obst und Minzblättern garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Guten Appetit