Freestyle-Skifahrer Daichi Hara gewinnt erste Olympische Medaille für Japan

Daichi Hara Freestyle-Skiefahrer
Bild: REUTERS

Daichi Hara gewann für Japan in der Disziplin Freestyle-Skiing die erste Medaille bei den Olympischen Winterspielen 2018.

Die Olympischen Spiele laufen bereits ein paar Tage und bisher schrammt Japan immer wieder knapp an einer Medaille vorbei. Doch gestern war es endlich so weit. Daichi Hara gewann Bronze bei den Männern im Freestyle-Skiing. Es ist die erste Medaille für Japan bei den Spielen.

Bei der letzten Qualifikation zum Finale erreichte Hara noch den ersten Platz. Beim Finale wurde er leider dann von dem Kanadier Mikael Kingsbury und Australier Matt Graham übertrumpft. Trotzdem schaffte Hara gute 82.19 Punkte und war über seiner Leistung sehr glücklich.

Er sei sehr erleichtert, nachdem er so viel gekämpft habe. Letztes Mal hat er es nicht auf das Treppchen geschafft und keine guten Leistungen gezeigt. Nun sei aber sein Herz voller Freude. Grund zum Freuen hat er, denn er ist der erste Japaner überhaupt, der in der Disziplin Freestyle-Skiing eine Medaille gewinnt.

Dabei galt Hara nicht einmal als Favorit, sondern seine beiden Kollegen Sho Endo und Weltmeister Ikuma Horishima. Beide flogen aber in der zweiten Runde raus, wobei Horishima sogar beim zweiten Versuch stürzte.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here